english

Freitag, 27 Oktober 2017 10:37

Schweiz: Die letzten acht Guggummere verlassen Basel

bs2bs3

Nächste Woche werden die letzten Trams des Typs Be 4/6 S nach Sofia transportiert. Die letzte der insgesamt 28 sogenannten Guggummere (Gelenktram mit niederflurigem Sänftenteil) war am Morgen des 26.10.17 auf der Linie 21 im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO übergibt die BVB seit Januar Trams dieser Flotte an die Verkehrsbetriebe der bulgarischen Hauptstadt. Die Trams sind dort bereits im Einsatz.

Die Trams des Typs Be 4/6 S waren seit 1990/91 auf dem Netz der BVB unterwegs und wurden von der damaligen Schindler Waggon AG in Pratteln erbaut. In Anlehnung an die Fahrzeuge des Typs Be 4/4, die auch «Cornichon» genannt werden, erhielten die sechsachsigen Motorwagen aufgrund ihres asymmetrischen Grundrisses bei Ablieferung den Übernamen «Guggummere» (Baseldeutsch für Gurke). Die Trams haben je rund 1,5 Mio. Kilometer auf dem BVB-Netz absolviert.

Erfolgreicher Abschluss des SECO-Programms

Damit beendet die BVB nach der Übergabe von 46 Trams des Typs Düwag und zehn Anhängerwagen an die serbische Hauptstadt Belgrad ein zweites SECO-Programm erfolgreich. Die Trams wurden seit Ende Januar in bisher drei Tranchen per Bahn via Österreich, Ungarn und Serbien nach Sofia transportiert. Nächste Woche erfolgt nun der letzte Versand. Die Trams kamen zuletzt nur noch auf der Linie 21 zum Einsatz.

Heute Morgen wurde das achte der insgesamt 17 kurzen Flexity-Trams in Basel abgeliefert. Damit fehlen noch neun Flexity-Trams bis die neue Tramflotte komplett ist. Bis dahin verkehren vermehrt auch noch Trams des Typs Cornichon mit Anhängern auf dem Netz der BVB – ab Frühling 2018 hauptsächlich noch zu Hauptverkehrszeiten und bei Sonderanlässen.

Pressemeldung BVB

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 27 Oktober 2017 10:40

Nachrichten-Filter