english

Freitag, 29 Mai 2020 07:10

Großbritannien: East Midlands Rail Hub - Pläne für den Standort Toton bestätigt

eastmid5
Foto Midlands Connect.

Im Anschluss an die Auftragsfreigabe für die Projektierung und den Bau der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke HS2 durch die britische Regierung wurden nun auch die Pläne für die Errichtung des Knotenpunkts "East Midlands Rail Hub" bei Nottingham bestätigt. Mehr als 20 Städte und Gemeinden werden demnach auf dem Gelände des bisherigen Rangierbahnhofs Toton zwischen Nottingham und Derby einen direkten Zugang zur Hochgeschwindigkeitslinie zwischen London und Leeds erhalten.

hs2b

Nach den jetzt veröffentlichten Plänen werden bereits in zehn Jahren zahlreiche Züge, Bus- und Straßenbahnlinien bereitstehen, um die Städte und Gemeinden der Region mit dem "East Midlands Rail Hub" des HS2-Systems, Phase 2b, zu verbinden. Das von Midlands Connect, einer Gruppe von 22 lokalen Behörden, Unternehmen, Handelskammern und Verkehrsgesellschaften vorgelegte Programm ist in drei Phasen unterteilt:

Der erste Schritt beinhaltet die Erweiterung des Straßenbahnnetzes von Nottingham, eine Ausweitung des Bus- und Zugverkehrs in der Region zur besseren Anbindung des Bahnhofs von Toton und den Ausbau der Schnellstrasse zwischen Derby und Nottingham. In einem zweiten Schritt erfolgt dann bis etwa 2035 der Bau des neuen Bahnhofs nahe am bestehenden Flughafen "East Midlands Airport", der schnelle Verbindungen nach Derby, Leicester und Nottingham ermöglicht. Die dritte Stufe umfasst schliesslich in ca. 25 Jahren die Anbindung der Entwicklungszone südlich Derby mit der neuen Fabrik von Rolls Royce sowie neuen Wohngebieten westlich des "East Midlands Airport".

eastmid
Foto Midlands Connect.

Das vorgestellte Programm enthält Massnahmen von insgesamt 2,7 Mrd. GBP (ca. 3,0 Mrd. EUR) und verspricht somit, die wirtschaftliche Erneuerung der Region nach Überwindung der COVID-19-Epidemie voranzutreiben und die Vorteile von HS2 für die East Midlands zu beschleunigen.

Sir John Peace, Vorsitzender der Gruppe Midlands Connect, erklärte dazu: "Die Errichtung von HS2 ist ein Wendepunkt für unsere Region und eine Chance, die wir jetzt ergreifen müssen. Auf dem Weg zu einer wirtschaftlichen Erneuerung nach der COVID-19-Kkrise müssen die East Midlands einen Schritt nach vorne bringen und zusammenarbeiten, um das Verkehrsnetz, die wirtschaftliche Zukunft und die soziale Mobilität zu sichern."

Er führte weiterhin aus: "Bei diesem Programm geht es nicht nur darum, mehr Menschen an die Hochgeschwindigkeitsstrecke HS2 anzubinden. Es wird auch den Bau neuer Wohngebiete unterstützen, die Transformation der Region beschleunigen und einige unserer am stärksten benachteiligten Gemeinden mit wichtigen Punkten in den East Midlands verbinden. Dies bedeutet, die Vorteile von HS2 auf Unternehmen und Arbeitnehmer in der gesamten Region auszudehnen, von unseren großen Städten Derby, Leicester und Nottingham bis hin zu geschäftigen Städten wie Mansfield, Loughborough und kleineren Gemeinden, die bisher noch der Meinung sind, dass HS2 ihnen nicht zugute kommt. Unsere Botschaft an die Regierung ist klar: Unterstützen Sie uns dabei, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen."

Der Vorschlag eines Geschäftsplans für den Zugang zum "East Midlands Rail Hub" wurde von lokalen Partnern finanziert und im Frühjahr 2020 dem Verkehrsministerium vorgelegt. Die Ergebnisse werden als Nachweis für die Bewertung des Eisenbahnbedarfs der Nationalen Infrastrukturkommission vorgelegt, die die Regierung bezüglich des Integrierter Hochgeschwindigkeitsplans für den Norden berät, um zur Maximierung der Vorteile der HS2-Phase 2b beizutragen.

Midlands Connect strebt eine anfängliche Finanzierung durch die Regierung in Höhe von 4,5 Mio. GBP (ca. 5,0 Mio. EUR) an, um die erste Phase dieses Programms auf die nächste Entwicklungsstufe voranzutreiben, einschließlich der Erstellung detaillierterer Projektentwürfe, spezieller technischer Lösungen und Kostenpläne.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, GK, Quellen BBC, DfT, Midlands Connect

Zurück

Nachrichten-Filter