english

Freitag, 29 Mai 2020 08:00

Ukraine: Ukrzaliznycja gründet Bahnhofsgesellschaft analog zur DB Station&Service AG

ukr4lviv
Fotos Ukrzaliznycja.

Der Vorstand der ukrainischen Eisenbahn Ukrzaliznycja hat beschlossen, am 01.07.2020 eine eigene Zweigstelle "Bahnhofsgesellschaft" (Vokzal'na kompanіja) zu gründen. Ihr Hauptziel ist es, die Bahnhöfe leistungsfähiger zu machen und den Break-even-Punkt zu erreichen. Dies kündigte Anton Sabolevsʹkij, Direktor für strategische Entwicklung und Investitionspolitik der Ukrzaliznycja, am 27.05.2020 an.

Seiner Meinung nach ist diese Entscheidung auf die Notwendigkeit zurückzuführen, das Managementsystem der Stationen zu verbessern und die Effizienz ihrer Tätigkeit zu steigern, insbesondere durch die Minimierung von Doppelarbeit.

Zum Bestand der AT "Ukrzaliznycja" gehören 106 Bahnhöfe, davon 75 zur Filiale "Zentrum für Bau und Betrieb von Gebäuden und Bauten", 21 zur Filiale der "Passagiergesellschaft" und 10 zu regionalen Filialen.

"Zu den Hauptzielen gehören die Senkung der finanziellen Kosten, das Erreichen des Break-even-Punktes und anschließend die Erzielung eines Gewinns. Es ist geplant, dies insbesondere durch die Entwicklung von Gewerbeflächen zu erreichen", sagte er.

Die Reorganisation der Bahnhofseinrichtungen soll in zwei Stufen erfolgen: Zunächst werden die Bahnhöfe, die derzeit der Passagiergesellschaft zugeordnet sind, in die Zweigstelle verlegt. In der zweiten Phase werden die Stationen der Klassen 1-3 übertragen, danach ist zur Optimierung der Verwaltungsstruktur die Identifizierung von 14 Basisstationen geplant, wodurch die Zentralisierung der finanziellen, personellen, rechtlichen und anderen Funktionen ermöglicht werden soll.

Das Personal für die neue Zweigstelle wird aus anderen Abteilungen übertragen werden, so aus der Passagiergesellschaft, aus dem Zentrum für Bau- und Installationsarbeiten und Betrieb von Gebäuden und Strukturen und aus regionalen Zweigstellen.

Anton Sabolevsʹkij bemerkte, dass ein ähnliches System wie das der Deutschen Bahn angewendet werde. Zur Holding gehört eine separate Gesellschaft, die sich um die Bahnhöfe kümmert - die unter dem Infrastrukturunternehmen (DB Netze) agierende DB Station&Service AG, die im Jahr 2019 ein EBITDA von +349 Mio. EUR erwirtschaftete. Gleichzeitig, nach den Ergebnissen von 2019, war das Finanzergebnis der Bahnhöfe der AG "Ukrzaliznycja" noch negativ und betrug etwa -800 Mio. UAH (-27 Mio. EUR).

WKZ, Quelle Ukrzaliznycja

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Mai 2020 20:12

Nachrichten-Filter