english

Freitag, 29 Mai 2020 09:00

Ukraine: Ukrzaliznytsia entwickelt Strategie für multimodale Transporte

liski
Foto Liski.

Die ukrainische Eisenbahn Ukrzaliznycja entwickelt eine langfristige Strategie für die Entwicklung multimodaler Transporte. Dies kündigte das amtierende Vorstandsmitglied Roman Vepricʹkij während eines Arbeitstreffens mit Vertretern ukrainischer Frachteigentümer und der Leitung der Filiale des Lisky Transport Service Center (Centr transportnogo servìsu "Lìski") an.

"Der Markt des Containertransports in der Ukraine weist eine positive Wachstumsdynamik von durchschnittlich 13-15% jährlich auf. Dementsprechend wächst der Containerverkehr auf der Schiene. So wurden in den ersten 4 Monaten des Jahres 2020 90.000 TEU (TEU oder Zwanzig-Fuß-Äquivalent) im Rahmen von Containerzügen auf der Schiene befördert, was mehr als das Zweifache des Verkehrsvolumens des gleichen Zeitraums im Jahr 2019 ausmacht. Die Entwicklung des Eisenbahncontainertransports in der Ukraine sollte eine der Hauptrichtungen der Ukrzaliznytsia sein, aber sie sollte auch nicht ungeordnet verlaufen. Deshalb arbeiten wir heute eine Strategie für die Entwicklung des multimodalen Transports aus", sagte das amtierende Vorstandsmitglied der AT "Ukrzaliznytsia".

Zum Vergleich: Im Jahr 2019 wurden in der Ukraine mehr als 348.000 TEU an Containerfracht befördert. Gleichzeitig wurden im vergangenen Jahr mehr als 163.000 TEU an Containerfracht im Rahmen von Containerzügen befördert, das sind 71% mehr als 2018.

Roman Vepricʹkij fügte auch hinzu, dass die Strategie eine Reihe von Fragen für die weitere dynamische Entwicklung des Containerverkehrs ansprechen soll.

"Der multimodale Transportmarkt hat ein großes Potenzial. Für seine weitere Entwicklung müssen wir uns jedoch mit Fragen im Zusammenhang mit der Erneuerung des rollenden Materials, dem Bau eines Netzes intermodaler Terminals und der technischen Ausrüstung der bestehenden Terminals befassen. Dies sind die Schlüsselbereiche, an denen wir in der Entwicklungsstrategie arbeiten", betonte Roman Vepricʹkij.

Er erinnerte daran, dass bis 2030 der Transport von Containern auf der Schiene 2,8 Mio. TEU erreichen kann. "2,8 Mio. TEU Fracht ist ein optimistisches Szenario, das in der Entwicklungsstrategie der Ukrzaliznytsia für 2019-2023 festgelegt ist. Ich denke, das sind durchaus erreichbare Zahlen", sagte er.

WKZ, Quelle Ukrzaliznycja

Zurück

Nachrichten-Filter