english

Mittwoch, 03 Juni 2020 07:10

Grossbritannien: Die Cumbrian Coast Line ist wieder durchgehend befahrbar

locomotive at PartonParton site 01.05.20
Fotos Network Rail.

Durch die schweren Stürme des vergangenen Winters war nicht nur die bekannte Eisenbahnverbindung zwischen Exeter und Plymouth in Südwestengland in Mitleidenschaft gezogen worden, sondern auch die im Nordwesten gelegene Cumbrian Coast Line zwischen Barrow-in-Furness und Carlisle.

14.20 Car BwiF NT 156443 n Parton 13 05 1412.31 BwiF Car NT 156479 13 05 14
Fotos Network Rail.

Die landschaftlich reizvolle Eisenbahnstrecke in der Grafschaft Cumbria, welche zum grossen Teil direkt entlang der Küste an der Irischen See verläuft, war seit Mitte März 2020 zwischen Whitehaven und Workington gesperrt worden. Eine direkt am Strand des Ortes Parton gelegene Eisenbahnbrücke sowie der Bahndamm drohten nach einer Unterspülung infolge der schweren Winterstürme einzustürzen.

Die britische Bahninfrastrukturgesellschaft Network Rail hat nach mehrwöchigen Reparaturarbeiten nun am 1. Juni die Strecke wieder freigegeben, so dass die Regionalzüge von Northern wieder planmäßig auf der gesamten Strecke zwischen Barrow-in-Furness und Carlisle verkehren können.

NT 156443 Workington 3 13 05 14NT 156479 Millom 2 13 05 14
Fotos Rüdiger Lüders 2013.

Phil James, zuständiger Regionalirektor von Network Rail, erklärte dazu: "Das Ausmaß der Sturmschäden auf der Eisenbahnstrecke in Parton war erheblich, und ich freue mich, dass die Cumbrian Coast-Linie jetzt wieder für wichtige Personen- und Güterzüge freigegeben ist. Unsere Teams haben in den letzten Wochen hart daran gearbeitet, die Eisenbahn wieder in Betrieb nehmen zu können. Trotz der Schwierigkeiten, die uns COVID-19 in dieser Zeit zusätzlich bereitet hat, haben wir die Reparatur in kürzester Zeit geschafft, was nur durch die Teamarbeit der Kollegen möglich geworden ist."

Chris Jackson, Betriebsdirektor der Bahngesellschaft Northern, ergänzte: "Es ist großartig, unsere Kunden wieder in den Zügen entlang der gesamten Cumbrian Coast begrüßen zu können. Network Rail hat eine großartige Arbeit geleistet, um nicht nur den Schaden zu reparieren, sondern auch die vorhandene Infrastruktur zu verbessern. Unsere Fahrgäste haben bereits während der Bauarbeiten große Geduld gezeigt, doch nun bitte ich sie weiterhin um Verständnis, wie wir die anhaltende Coronavirus-Krise bewältigen. Obwohl unsere Züge wieder planmäßig fahren, bleibt die Kapazität in den Zügen erheblich reduziert, da wir versuchen, den Reisenden den notwendigen Mindestabstand untereinander während der Fahrt zu ermöglichen. Fahrgäste sollten daher vor jeder Reise, ihre geplanten Verbindungen auf www.nationalrail.co.uk prüfen.

Rüdiger Lüders, Quellen Network Rail, Rail Professional, Visit Whitehaven, Wikipedia;

Zurück

Nachrichten-Filter