english

Mittwoch, 03 Juni 2020 10:04

Schweden: Lint 41 der Inlandsbanan für den Verkehr zugelassen

inlandinland 3
Foto Inlandsbanan.

Am 29.05.2020 erteilte die schwedische Verkehrsbehörde Trafikverket die Dauerzulassung für die neuen Züge, die auf der Inlandsbanan verkehren werden. Es handelt sich um fünf Triebfahrzeuge des Typs Alstom Lint 41 ( Y41), die nun im Personenverkehr eingesetzt werden dürfen.

Die Inlandszüge hatten bisher eine befristete Zulassung für den Probebetrieb mit Kunden, aber nach zusätzlichen Tests, die neben dem Probebetrieb auch Wintertests und ATC-Tests (Automatic Train Control) umfassten, sind die Fahrzeuge nun in Schweden dauerhaft typgenehmigt.

"Wir sind äußerst zufrieden und glücklich darüber, dass die Tests so gut und schnell verlaufen sind. Es war eine Rekordzeit, nur etwa ein Jahr", sagt Maria Cederberg, Leiterin von Inlandståg AB.

Die Tests wurden in Schweden durchgeführt, ohne dass es Probleme gab. Weitere Triebfahrzeuge befinden sich in Polen, wo Anpassungen für Reisende auf längeren Strecken vorgenommen werden, bevor sie nach Schweden gebracht werden. Die Anpassungen bedeuten unter anderem, dass die Züge einen höheren Komfort mit einer völlig neuen Innenausstattung in Form von neuen Stühlen, WC und Bistro erhalten.

"Heute fahren wir die Inlandsbanan mit einem Zug des Typs Y1, der aus den Jahren 79-80 stammt und ein wahrer treuer Diener war. Eine modernere und leichter zugängliche Fahrzeugflotte ist jedoch entscheidend, um die Nachfrage nach einem nachhaltigen Schienenverkehr zu befriedigen", ergänzte Maria Cederberg.

Moderne Fahrzeuge und ein regelmäßiger öffentlicher Verkehr auf der Schiene tragen viel zur Entwicklung und Attraktivität der Gemeinden im Landesinneren bei. Obwohl mit den heutigen Gegebenheiten und dem heutigen Zustand der Inlandsbanan große Chancen bestehen, wird die Geschwindigkeit der Infrastruktur auch durch moderne Züge beeinflusst.

Inlandbanan hatte im vergangenen Jahr die fünf Lint-Wagen in den Niederlanden gekauft. Die Wagen wurden in den Jahren 2001 und 2002 hergestellt. Die Firma Seluch in Opole wurde mit der Renovierung beauftragt. 

Mit dem Kauf der fünf Lint-Wagen soll langfristig der Busverkehr entlang der E45 übernommen werden. Es gibt auch weit fortgeschrittene Pläne für eine Nahverkehrsbedienung Orsa - Mora oder Umeå - Storuman.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Inlandsbanan, Lokforaren

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Juni 2020 10:14

Nachrichten-Filter