english

Donnerstag, 04 Juni 2020 08:00

Frankreich: Produktion am Bombardier-Standort Crespin zu 100% wieder aufgenommen

crespincr2
Fotos Bombardier.

Am 02.06.2020 hat die Belegschaft des Standorts Crespin mit insgesamt 1715 Angestellten unter Ausnahme weniger Personen mit familiären oder medizinischen Verpflichtungen vollständig am Standort Crespin die Arbeit wieder aufgenommen. Somit sind nun alle Produktionslinien für alle Projekte in Betrieb.

Laurent Bouyer, Präsident, Bombardier Transportation Frankreich-Benelux: "Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, bis Anfang Juni zu unserem Produktionstempo zurückzukehren, und haben alles getan, um dies zu erreichen und unser Produktionspersonal wieder vollzählig zu beschäftigen. Unsere Teams haben hart daran gearbeitet, dies zu erreichen, motiviert durch den Bedarf unserer Kunden an garantiertem Service und Ausrüstung."

Es wurde ein umfassendes COVID19a-Schutzsystem eingerichtet und systematisch ein Schulungsprogramm durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Teams sicher arbeiten, die goldenen Regeln verstehen und sie an ihren Arbeitsplätzen und in den Pausen anwenden.

Ein erster Francilien-Zug wurde am vergangenen Wochenende an den Kunden ausgeliefert. Weitere Auslieferungen von Regio 2N und OMNEO Premium werden im Juni folgen, ebenso wie RER NG-Wagen an den Partner. Die Garantieservice-Teams in den technischen Zentren an der Seite unserer Kunden sind seit zwei Wochen im Einsatz.

In Brügge ist die operative Übernahme des Standortes ebenfalls abgeschlossen und führte bereits vor zwei Wochen zur Auslieferung von zwei M7-Wagen.

Gemäß den Richtlinien der Regierung arbeiten Nichtproduktionsteams weiterhin per Telearbeit, um Ingenieur- und Projektkoordination und damit zusammenhängende Aufgaben wahrzunehmen.

WKZ, Quelle Bombardier

Zurück

Nachrichten-Filter