english

Freitag, 05 Juni 2020 07:05

Niederlande: ICNG beginnt Testfahrten in den Niederlanden

icngaicngs
Fotos NS.

Um 05:15 Uhr passierte gestern (04.06.2020) der erste Testzug des Intercity Nieuwe Generatie (ICNG, Intercity Neue Generation) die deutsch-niederländische Grenze bei Oldenzaal. Nach einer Testphase im Ausland beginnen Alstom, ProRail und NS nun damit, den Zug in den Niederlanden zu testen, zuzulassen und das Personal auszubilden. Die niederländische Staatsbahn NS erwartet, dass die ersten Passagiere im Laufe des Jahres 2021 in den neuen Intercity einsteigen können.

Lokführer Kenny Kitzen aus Holtum fuhr den Zug zuvor auf einer Teststrecke in der Tschechischen Republik: "Es ist eine fantastische Erfahrung, im neuen Intercity zu fahren. Zusammen mit meinen Kollegen haben wir bereits auf der Teststrecke in der Tschechischen Republik getestet, was sofort nach mehr schmeckte. Es ist cool, dass wir jetzt in den Niederlanden arbeiten und viele Kilometer mit dem Zug zurücklegen können, damit er für unsere Fahrgäste bereit steht".

Als Programmleiter ist Maarten Bakker für die Einführung des ICNG verantwortlich: "Es ist ein wichtiger Meilenstein, dass dieser erste Testzug jetzt hier ist. Damit rückt das Reisen mit dem neuen Intercity einen Schritt näher. Durch COVID-19 verschieben sich die Testplanung und das Tempo, in dem die neuen Züge gebaut werden. Wir wissen nicht, welche Auswirkungen COVID-19 letztlich haben wird, aber es ist weiterhin vorgesehen, dass die Passagiere 2021 an Bord gehen können".

Prüfung, Prüfung, Prüfung

Alstom, ProRail und NS beginnen mit dem niederländischen Teil des Test- und Zulassungsprogramms, den Ausbildungskursen für Mechaniker, Schaffner und Zugführer in Zusammenarbeit mit dem NS-Forschungszentrum, in dem alle Prozesse in den Niederlanden, die rund um den zukünftigen Einsatz des Zuges stattfinden werden, ausgiebig getestet werden. Mit Hilfe dieses umfangreichen Testprogramms werden Kinderkrankheiten so weit wie möglich erkannt und behoben, bevor die ersten Fahrgäste den Zug besteigen, wodurch die Unannehmlichkeiten für die Fahrgäste minimiert werden.

In den kommenden Wochen werden die ersten Erfahrungen im Norden der Niederlande gesammelt. Sobald dies erfolgreich abgeschlossen ist, werden die Tests auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke (HSL) und in den übrigen Niederlanden beginnen. Zu Beginn des Programms werden die Testläufe hauptsächlich nachts durchgeführt. Später werden im Laufe des Tages Testläufe folgen. Zuerst eine Zeit lang ohne Reisende und später mit Reisenden.

Einsatz des neuen Intercity

Der neue von Alstom bestellte Intercity ersetzt u.a. die Lokomotiv-gezogenen Züge auf der HSL, die am Ende ihrer Lebensdauer angelangt sind. Die ersten Züge werden im aktuellen IC-Direktfahrplan auf der Strecke Amsterdam - Rotterdam - Breda verkehren. Danach folgt die Route Den Haag - Eindhoven. NS will die neuen IC-Züge auch auf einer neuen direkten Zugverbindung von Breda und Rotterdam - über Amsterdam Zuid - nach Zwolle, Leeuwarden, Assen und Groningen einsetzen.

WKZ, Jules Draaijers, Quelle NS

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 05 Juni 2020 06:55

Nachrichten-Filter