english

Dienstag, 16 Juni 2020 07:05

Polen: Bahn auf der Halbinsel Hel wird vogelfreundlich umgebaut

hel pkpplk
Foto PKP PLK.

Fahrradständer für Radfahrer und Kontrastfenster in Unterständen zur Sicherheit der Vögel. Der polnische Infrastrukturverwalter PKP Polskie Linie Kolejowe S.A. (PKP PLK) will, dass die Eisenbahn auf der Halbinsel Hel zugänglich, sicher und umweltfreundlich ist. In den vergangenen Ferien reisten die Passagiere in über 3600 Zügen über die Halbinsel. Bislang hat die PLK fast 150.000 PLN (34.000 EUR) für die Arbeiten bereitgestellt.

Bereits vor den Ferien hat PKP Polskie Linie Kolejowe S.A. über 40 neue Fahrradständer vorbereitet. Sie wurden in Chałupy, Kuźnica, Jurata, Jastarnia, Mrzezina, Reda Rekowo, Swarzew, Władysławowo Port und Żelistrzewo installiert.

An den Haltestellen werden Bänke, Unterstellgelegenheiten, Geländer und Sicherheitslinien gestrichen. Die Bahnsteigmarkierung wird vervollständigt und repariert, was den Reisenden bei der Orientierung hilft. In Jurata und Jastarnia hat PLK neue Informationsvitrinen installiert.

Der Umwelt und den geflügelten Bewohnern der Halbinsel zuliebe wurden die Wartehäuschen ersetzt. In Chałupy, Jurata, Jastarnia, Jastarnia Wczasy, Kuźnica und Władysławowo Port sind die neuen transparenten Wände mit speziellen kontrastierenden Streifen versehen. Eine solche Lösung ändert nicht die Bedingungen für Reisende - sie hilft den Vögeln, dem Hindernis auszuweichen.

Für Fussgänger in Puck erhöhte ein zusätzlicher Summer die Sicherheit an der Bahn- und Strassenkreuzung. In Reda und zwischen Reda Rekowo und Mrzezin wurden die Schienen ersetzt, damit Regional- und Fernzüge effizient fahren können.

WKZ, Quelle PKP PLK

Zurück

Nachrichten-Filter