english

Mittwoch, 01 November 2017 10:09

Frankreich: EPSF erteilt Betriebsgenehmigung für Régio 2N ZL 110 m

regio2n

Am 16. Oktober 2017 erteilte die französische Sicherheitsbehörde EPSF die Genehmigung für den kommerziellen Betrieb des Triebzuges Régio 2N ZL 110 m "Ile de France" in Einfachtraktion für den Betrieb auf konventionellen Strecken auf dem nationalen Schienennetz mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Diese neue Typgenehmigung ergänzt die der bereits zugelassenen Regio2N, nämlich die Typen und Varianten Zcourte1, Zcourte2, Zmoyenne2 NPdC, ZLongue und ZXLongue.

Dieses Fahrzeug der neuen Generation von Bombardier Transportation ist mit der Zugbeeinflussung STM Autonome, Version 2.9.4, ausgerüstet, einer neuen KVB-Generation (Contrôle de vitesse par balises), die für den späteren Einsatz mit ERTMS vorgesehen ist. Es ermöglicht auch die erweiterte Signalwiederholungsfunktion KVB-P für den Einsatz in der Ile de France auf den entsprechend ausgestatteten Strecken. Das Fahrzeug ist für den Einsatz in Tunneln der Kategorie A gemäß den Bestimmungen der TSI "Tunnel" geeignet.

Das Fahrzeug ist für zwei Stromsysteme ausgerüstet, besteht aus acht Wagen, abwechselnd mit 1 und 2 Etagen, und besitzt eine Gesamtlänge von 110 m.

WKZ, Quelle EPSF

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 01 November 2017 13:18

Nachrichten-Filter