english

Freitag, 19 Juni 2020 10:13

Frankreich: RATP Dev, ComfortDelGro Transit und Alstom bilden ein Joint-Venture für die Ausschreibungen des Grand Paris Express

gp1
Fotos und Grafiken Grand Paris Express.

RATP Dev, ComfortDelGro Transit und Alstom haben am 18.06.2020 die Gründung eines Konsortiums bekannt gegeben, das auf die Ausschreibungen des Grand Paris Express antworten soll. Bei dieser Gelegenheit werden die drei Unternehmen ein Joint Venture mit der RATP Dev als Mehrheitsaktionärin gründen. Diese Fusion unterliegt noch den notwendigen administrativen Genehmigungen.

Als globale Akteure im Verkehrssektor haben RATP Dev, ComfortDelGro Transit und Alstom beschlossen, ihr strategisches Know-how zu bündeln, um der Île-de-France Mobilités und den Einwohnern der Ile-de-France integrierte multimodale und intermodale Verkehrslösungen mit den besten internationale Betriebs-, Wartungs- und Servicestandards anzubieten.

Mit dieser Allianz entsteht in der Pariser Region ein Akteur mit dem breiten Spektrum an Fähigkeiten und Erfahrungen, das erforderlich ist, um die Herausforderungen des Grand Paris Express, eines der größten Verkehrsprojekte Europas, zu bewältigen. Somit werden die Linien 16 und 17 von der Gruppierung als Ziel erfasst.

Über die Linien 16 und 17 des Grand Paris Express

gpr

Die 29 km lange automatische Metro-Linie 16 wird drei Departements im östlichen Teil der Pariser Region durchqueren und 800.000 Einwohnern in derzeit schlecht erschlossenen Gebieten zugute kommen. Sie verbindet 10 Bahnhöfe von Saint-Denis Pleyel bis Clichy-Montfermeil in 27 Minuten und wird auch mehrere Austragungsorte der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris bedienen. Die Linie 16 wird voraussichtlich 200.000 Fahrten pro Tag bewältigen.

l17

Die automatische U-Bahn-Linie 17, 27 km lang, wird eine wichtige neue Achse für den Norden in Paris darstellen. Sie wird 9 Bahnhöfe, von Saint-Denis Pleyel bis Mesnil-Amelot, in 25 Minuten verbinden und den fast 565.000 Einwohnern der drei durchquerten Departements zugute kommen. Die Linie 17 wird voraussichtlich zwischen 130.000 und 160.000 Fahrten pro Tag bewältigen.

Meinungen

Catherine Guillouard, Präsidentin und Vorstandsvorsitzende der RATP-Gruppe, sagte: "Die von unserer Tochtergesellschaft RATP Dev unterzeichnete Partnerschaft mit Verkehrsunternehmen wie ComfortDelGro Transit und Alstom ist für die RATP-Gruppe von strategischer Bedeutung. Die RATP Dev, unter der Leitung von Laurence Batlle, stellt täglich ihre Fähigkeit unter Beweis, weltweit leistungsstarke, sichere und innovative Mobilitätslösungen für die Städte und Gebiete von heute und morgen anzubieten. Dieses Bündnis mit ComfortDelGro Transit und Alstom unterstreicht das gemeinsame Bestreben, die Region Île-de-France bei der Entwicklung ihrer Verkehrsnetze zum Wohle ihrer Einwohner und ihres internationalen Einflusses zu unterstützen. Dies ist eine große Herausforderung, für die ich mir der Mobilisierung und Entschlossenheit der Teams der RATP Dev bewusst bin, um erfolgreich zu sein".

Yang Ban Seng, Chief Executive Officer der ComfortDelGro-Gruppe, bezeichnete die Fusion als "echte Chance" und sagte: "Seit einiger Zeit haben wir nach einem soliden Bahnbetreiber im Ausland gesucht, der uns bei internationalen Bahnprojekten unterstützt. Die RATP Dev gilt nicht nur in Frankreich, sondern auch in vielen anderen Ländern auf 4 Kontinenten als eine der besten in diesem Sektor, was die Erfahrung betrifft. Die Kombination unserer Erfahrung mit der von RATP Dev und Alstom wird unser Angebot durch die Tiefe und Vielfalt des Fachwissens und der Kenntnisse bereichern".

Jean-Baptiste Eyméoud, Präsident von Alstom Frankreich, sagte: "Die mit RATP Dev und ComfortDelGro Transit unterzeichnete Partnerschaft ermöglicht es Alstom, in Frankreich sein Know-how im Bereich der Wartung und insbesondere der Metro-Wartung, das der Konzern bereits in vielen Hauptstädten der Welt eingesetzt hat, zu erweitern. Die sich ergänzenden Fachkenntnisse von RATP Dev, ComfortDelGro Transit und Alstom werden es uns ermöglichen, der Region Île-de-France und den künftigen Fahrgästen des Grand Paris Express einen wettbewerbsfähigen und qualitativ hochwertigen Service anzubieten".

WKz, Quelle Alstom, RATP, ComfortDelGro

Zurück

Nachrichten-Filter