english

Montag, 22 Juni 2020 07:05

Frankreich: Trotz großer Umsatzverluste sucht die SNCF 2000 neue Mitarbeiter ...

SNCF 26043 IC5955 Nevers 3 14 06 14SNCF B81602 TGV Marcheprime10 11 09 13
Fotos Rüdiger Lüders.

Obwohl die SNCF durch die Corona-Krise Umsatzverluste von etwa 4 Mrd. EUR hinnehmen musste, plant die französische Eisenbahn die Einstellung von insgesamt 2000 neuen Mitarbeitern für die Aufrechterhaltung des Bahnbetriebs.

SNCF Z27845+828 Bourges 5 14 06 13Point A Champagney 07 05 04

Einige Berufe sind bei der SNCF besonders gefragt. Dazu zählen die Spezialisten von France Telecom. Einer von ihnen, Benjamin Mallet, ist seit acht Jahren für die SNCF tätig und verwaltet beispielsweise Anzeigen und Kommunikationsmittel zwischen Bahnhöfen und Zügen: "Das muss die ganze Zeit einwandfrei funktionieren, denn jede Minute Verspätung einer Information kann eine Minute Verspätung für einen TGV bedeuten, der dann Tausende von Passagieren zu spät ans Ziel bringt."

Die aktuell geplante Einstellung von 2000 Angestellten umfasst Spezialisten aus 150 Berufen. Selbstverständlich können die offenen Stellen zu 100% auch von qualifizierten Frauen besetzt werden. Dazu zählen Disponenten, Stellwerkspersonal, Elektriker und Mechaniker, aber auch weitere Telekommunikationstechniker.

"Heute ist es schwierig, qualifizierte Stellen zu besetzen", erklärte Raouf Boubaker, Leiter einer Telekommunikationsabteilung der SNCF. Für die Gewerkschaften ist die Beendigung des Status der Eisenbahnarbeiter durch die Regierung im vergangenen Jahr die Ursache für die Schwierigkeit, jetzt geeignetes Personal für den Eisenbahnbetrieb zu finden.

Die Zeit der analogen Telekommunikation wie auf dem letzten Foto ist bei der SNCF inzwischen vorbei; heute nutzen die Mitarbeiter modernere Technologien für ihre Arbeit.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quellen: France TV, SNCF Réseau;

Zurück

Nachrichten-Filter