english

Montag, 22 Juni 2020 09:22

Schweiz: Infrastrukturkonzession im Hinblick auf die Verlängerung der Lausanner Tramlinie

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 19. Juni 2020 die Infrastrukturkonzession für die Tramlinie zwischen Lausanne und Renens angepasst, damit die Linie bis nach Villars-Ste-Croix verlängert werden kann. Die neue Tramverbindung ist ein Kernstück des Agglomerationsprojekts Lausanne-Morges (PALM), das die Entwicklung des Westgürtels der Waadtländer Hauptstadt begleitet.

2011 erteilte der Bundesrat den Lausanner Verkehrsbetrieben TL eine Infrastrukturkonzession für den Bau und den Betrieb einer Tramlinie zwischen Lausanne-Flon und Renens-Gare. Mit der heute genehmigten Ausdehnung der bestehenden Konzession ist die Voraussetzung für den Bau eines neuen Abschnitts dieser Tramlinie zwischen Renens-Gare und Croix-du Péage auf dem Gemeindegebiet von Villars-Ste-Croix gegeben. Der Bund beteiligt sich finanziell im Rahmen der Agglomerationsprogramme an den zwei Bauetappen dieses Projekts.

Pressemeldung BAV

Zurück

Nachrichten-Filter