english

Dienstag, 07 Juli 2020 08:51

Griechenland: Erweiterung Metro Athen / 3,3 Mrd. EUR für die Infrastruktur

Am 06.07.2020 wurde mit viel Politprominenz die Athener Metrolinie 3 um drei Stationen erweitert (Ag. Varvara, Korydallos und Nikea), heute soll der öffentliche Verkehr aufgenommen werden. Die Regierung erhofft sich so das Einsparen von 11.000 täglichen Autofahrten. Bis 2022 soll die gesamte Metrolinie 3 bis Piräus in Betrieb gehen.

Nach mehreren Pressemeldungen planen Infrastrukturministerium und ErgOSE (die für Netzaus- und Neubauten zuständige Tochtergesellschaft des Netzbetreibers OSE) 2021 ein Inverstitionsprogramm von 3,3 Mrd. EUR aufzulegen, das folgende Massnahmen beinhaltet:

• "Rail Egnatia": Thessaloniki - Kavala - (Toxotes (bei Xanthi)
• Ausbau Alexandroupoli - Ormenio (Sea2Sea-Projekt)
• Anschluss Pier 6 im Hafen von Thessaloniki
• Neubaustrecke Flughafen Athen - Rafina
• Neubaustrecke Flughafen Athen -Lavrio
• Ausbau des Proastiakosverkehrs im westlichen Attika
• Fertigstellung der neuen Peloponnesbahn bis zum Hafen Patras

Die Ankündigung wurde auf der Regionakonferenz in Patras gemacht. Die teilweise sehr umfangreichen Vorhaben befinden sich in sehr unterschiedlichen Planungsstadien, was davon wie umgesetzt wird ist noch unklar. Immerhin will man investieren.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter