english

Samstag, 04 November 2017 14:30

Frankreich: SNCF erhält Zustimmung zum Verkauf von STVA an Groupe CAT

Die französische Staatsbahn SNCF wird nach einer Genehmigung des französischen Wirtschaftsministeriums am Freitagmorgen (03.11.17) ihr Automobillogistikgeschäft STVA an die ehemalige Renault-Tochter Groupe CAT veräußern. Nach einer im Amtsblatt veröffentlichten Anordnung soll der Betrag der Transaktion, die den Verkauf des gesamten Kapitals der gegenwärtig zur SNCF Logistics gehörenden Tochtergesellschaft betrifft, "zwischen 160 und 190 Millionen Euro" liegen.

Die 1950 gegründete Automobiltochtergesellschaft der französischen Staatsbahn beschäftigt heute 2.150 Mitarbeiter, vor allem in Frankreich, Deutschland und Großbritannien. In fast 70 Jahren ihres Bestehens ist es der STVA gelungen, in Europa zu einem der führenden Unternehmen im Bereich der Fertigwarenlogistik für Kraftfahrzeuge zu werden, das 2016 einen Umsatz von 312 Mio. Euro oder etwas mehr als 3 % des Gesamtumsatzes der SNCF Logistics erwirtschaftete.

Bereits im November 2016 hatte sich die SNCF an "hundert potenzielle Investoren" gewandt, bevor sie sich im April dieses Jahres für das Angebot der CAT-Gruppe entschieden und am 15. Juni dieses Jahres den Kaufvertrag unterzeichnet hat, wie die Commission des Participations et des Transferts (CPT, ehemalige Privatisierungskommission) in einer ebenfalls im Amtsblatt am Freitag veröffentlichten Bekanntmachung feststellte. Der Vertrag sah einen endgültigen Verkaufspreis von rund 164 Mio. Euro vor, der zum Zeitpunkt der Transaktion angepasst werden konnte. Die Kommission weist darauf hin, dass dieser Betrag durch einen "Preiszuschlag von bis zu 15 Mio. Euro" ergänzt werden soll, je nach der Rentabilität der STVA im Jahr 2017.

WKZ, Quelle Societé

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 04 November 2017 14:36

Nachrichten-Filter