english

Samstag, 04 November 2017 18:40

Tschechien: GW Train Regio ab Fahrplanwechsel nach Leipzig

Die Region Karlovy Vary hat bei GW Train Regio für etwa sechs Mio. Euro pro Jahr die Einführung einer grenzüberschreitenden Verbindungen zwischen Karlsbad und Leipzig ab Fahrplanwechsel angekündigt. Die zwei Zugpaare verkehren am Vor- und Nachmittag über Kraslice/Klingenthal, so dass die Passagiere eine eintägige Reise zum Einkaufen unternehmen können. In Zwickau muss umgestiegen werden, allerdings gibt es ein durchgehendes Ticket für die Strecke.

Weitere Vorschläge zur Verbesserung des Eisenbahnverkehrs in der Region beinhalten Personenzüge an Werktagen zwischen Cheb und Karlovy Vary und Aš und Cheb sowie ein nachmittägliches Zugpaar zwischen Karlovy Vary und Nové Hamry.

Zur gleichen Zeit wird ein spezieller Themenzug namens "Exkurze Mattoni" gestartet. Das historische Fahrzeug läuft von Karlovy Vary nach Kyselka und zurück, vor allem an Samstagen und Sonntagen in den kommenden Sommerferien. Die Vorschläge basieren auf der Zusammenarbeit zwischen der Region Karlovy Vary und der staatlichen Eisenbahngesellschaft der Tschechischen Bahnen.

WKZ, Paul Gregor Liebhart, Quelle Karlovarsky Denik, Freie Presse

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 04 November 2017 18:43

Nachrichten-Filter