english

Donnerstag, 30 Juli 2020 18:17

Tschechien: ETCS wird die einheitliche Lösung der Bahnsicherheit

20200630 173909
Foto Petr Stahlavsky.

Am Mittwoch (29.07.2020) nach einer Sitzung im Arbeitsausschuss zur Erhöhung der Eisenbahnsicherheit im tschechischen Verkehrsministerium hat der Stellvertretender Ministerpräsident und Verkehrsminister Karel Havlíček einen Plan für mehr Sicherheit auf dem tschechischen Bahnnetz vorgelegt. Nach einer Eisenbahnunfallserie in den letzten Monaten investiert der Staat nun einen Plan für die nächsten 20 Jahre im Wert von ca. 100 Mrd. CZK (3,8 Mrd. EUR), um ETCS auf dem gesamten Netz (über 9 000 km) und in den allen Fahrzeugen (bis fast 3 000 Fahrzeugen) zu installieren.

"Wir sind bereit, bis zum Jahr 2040 ca. 5 Mrd. CZK 200 Mio. EUR) pro Jahr in alle Strecken in der Tschechischen Republik zu investieren, zusammen könnten bis zu ca. 84 Mrd. CZK (3,2 Mrd. EUR) investiert werden. Dazu werden wir in den nächsten 10 Jahren ca. 23 Mrd. CZK (880 Mio. EUR) in ETCS-Einrichtungen in Fahrzeugtechnik investieren, das sind ca. 2 Mrd. CZK (76 Mio. EUR) pro Jahr," so Karel Havlíček.

ETCS wird als einziges (Standart-)Sicherheitssystem im tschechischen Bahnnetz festgelegt, nur auf unterschiedlichen Streckenkategorien auf verschiedenem Niveau. Auf Hauptstrecken (ca. 4 800 km) wird ETCS L2 installiert, auf Regional- und Nebenbahnen (ca. 4 500 km, davon ca. 1 700 km echte Lokalbahnen z. Z. ohne Sicherheitstechnik, Betrieb nach tschechischer Regelung D3 mit vereinfachter Art des Verkehrsleitung) wird ETCS L1 oder eine "leichte" Variante ETCS für Nebenbahnen installiert.

In Tschechien ist z. Z. ETCS auf 255 Streckenkilometern installiert, auf den nächsten 206 Streckenkilometern zwischen Břeclav (Grenzübergang nach A und SK) und Petrovice u Karviné (Grenzübergang nach PL) wird es jetzt im Probebetrieb bereitgestellt und ca. 108 Streckenkilometer zwischen Česká Třebová und Přerov werden bis Ende des Jahres fertiggestellt. Ab 1. Januar 2025 sollen auf den wichtigsten Strecken in Tschechien alle Züge unter ETCS betrieben werden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter