english

Mittwoch, 05 August 2020 08:00

Italien: Personenverkehr Campobasso - Termoli wird wieder aufgenommen

terp
Foto RFI.

Ab Sonntag, 9. August wird die Strecke Campobasso - Termoli wieder im Personenverkehr bedient. Trenitalia hat den offiziellen Fahrplan für die Bahnverbindungen zwischen den beiden wichtigsten Städten des Molise bekannt gegeben. Die Nachricht ist durch den Netzverwalter RFI bestätigt worden.

Die Linie wird nach mehrjähriger Stilllegung wieder aktiviert. Insbesondere die laufenden Arbeiten, die für die Wiederherstellung der Strecke nötig waren, sind besorgniserregend: Mähen der Vegetation entlang der Gleise, Sanierung der Eisenbahnausrüstung (Schienen, Schwellen und Schotter) einschließlich Tunnel und Viadukte, Reinigung und Sicherheit der Bahnsteige und Bahnhöfe und die Beseitigung einiger privater Bahnübergänge.

Rund 60 Techniker von Rete Ferroviaria Italiana (RFI) und der beauftragten Bauunternehmen waren täglich auf den Baustellen im Einsatz, für eine finanzielle Verpflichtung von rund 15 Mio. EUR durch RFI.

Es werden bis zum Fahrplanwechsel im Dezember zwei Hin- und Rückfahrten stattfinden. Leider sind lange Fahrzeiten von 1h 50 zu erwarten, da die Strecke nicht elektrifiziert ist. Die Züge werden an vier Stationen halten: Larino, Casacalenda, Campolieto und schließlich Matrice.

Konkret wird der Regionale 34795 täglich um 6.12 Uhr von Termoli abfahren und Campobasso um 8.10 Uhr erreichen. Ein zweiter Regionale 34797 verlässt Termoli um 12:05 Uhr, um in Campobasso um 13:57 Uhr einzutreffen. In umgekehrter Richtung wird Regionale 34796 Campobasso um 6 Uhr morgens verlassen, um um 7:50 Uhr in Termoli anzukommen. Regionale 34798 fährt um 18:25 Uhr in Campobasso ab, um um 20:15 Uhr in Termoli anzukommen.

Als Ausgleich zu den neuen Verbindungen werden vier Ersatzbusse gestrichen, die die Strecke in aber in 1h 45 bewältigten.

WKZ, Quelle RFI, Primonumero

Zurück

Nachrichten-Filter