english

Montag, 10 August 2020 09:00

Polen: Das Nationale Eisenbahnprogramm ist zu 85 % umgesetzt

koleyplus2
Foto PKP PLK.

Der Fortschritt des Nationalen Eisenbahnprogramms (Krajowego Programu Kolejowego, KPK) liegt derzeit bei 85%, teilte der polnische Infrastrukturverwalter PKP Polskie Linie Kolejowe (PKP PLK) am Freitag (07.08.2020) in Gdańsk auf einer Pressekonferenz mit.

kolejplus

"Jeden Tag sind 10.000 Mitarbeiter und fast dreitausend Maschinen an der Umsetzung des Nationalen Eisenbahnprogramms beteiligt. Es handelt sich um ein Programm im Wert von 76 Mrd. PLN (17 Mrd. EUR). Trotz der Pandemie verlangsamen wir das Tempo der Umsetzung nicht", sagte Bartłomiej Cygan, stellvertretender Direktor des Zentrums zur Umsetzung der Investitionen der PKP PLK SA.

Er fügte hinzu, dass die Umsetzung der KPK derzeit zu 85 Prozent fortgeschritten sei. "14 Mrd. PLN - das sind Verträge, die bereits abgeschlossen sind, und 51 Mrd. PLN sind Verträge, die sich in einem fortgeschrittenen Stadium der Umsetzung befinden."

PKP PLK bereitet gleichzeitig Projekte für die nächste Finanzielle Vorausschau vorbereitet. "Nächstes Jahr werden wir 26 Ausschreibungen mit einem Gesamtwert von 36 Mrd. PLN starten. Allein in dieser Finanziellen Vorausschau haben wir bisher bereits 30 Mrd. PLN für die Modernisierung der polnischen Eisenbahn ausgegeben. Das ist viermal mehr als in der vorherigen Perspektive", zitiert Bankier.pl den Vertreter der PKP PLK.

Das Nationale Eisenbahnprogramm

Ziel des Programms ist es, das Eisenbahnnetz für Städte mit mehr als 10 000 Einwohnern zu ergänzen, die keinen oder schlechten Zugang zu Personenverkehrsverbindungen mit Woiwodschaftsstädten oder anderen Städten haben, die an das Eisenbahnnetz angebunden sind. Das Programm richtet sich in erster Linie an lokale Regierungsstellen und Metropol-Vereinigungen, die an der Entwicklung der Eisenbahninfrastruktur in ihrem Gebiet interessiert sind, wobei die Kommunikationsbedürfnisse der Einwohner berücksichtigt werden. Das Programm übernimmt die Durchführung von Streckeninvestitionen - d.h. die Modernisierung bestehender oder den Bau neuer Eisenbahnlinien und Weicheninvestitionen, wie z.B. den Bau neuer Haltestellen, Passagen oder Eisenbahnverbindungen.

WKZ, Rüdiger Lüders, Quelle PKP PLK, Bankier.pl

Zurück

Nachrichten-Filter