english

Dienstag, 11 August 2020 07:05

Norwegen: Bane NOR beginnt mit Bauarbeiten in Evanger und Dale zum Ausbau der Vossebanen

banenor
Foto BaneNor/Multiconsult.

Im Herbst 2020 werden die Bauarbeiten an den Bahnhöfen Evanger und Dale beginnen. Ein lokales und ein dänisches Bauunternehmen werden den ersten Teil der Modernisierung der beiden Bahnhöfe zwischen Voss und Bergen übernehmen.

Neue Nahverkehrszüge auf der Vossebanen sind ein wichtiger Grund dafür, dass die Bahnhöfe in Evanger und Dale jetzt längere Bahnsteige und eine ungeplante Überquerung der Gleise haben. Nachdem die Pläne 2019 in den beiden Gemeinderäten durchgegangen sind, hat das Projekt ein klares Signal von der norwegischen Eisenbahndirektion erhalten und einen detaillierten Bauplan erstellt.

Ehemalige Eigentümer waren in diesem Sommer die ersten Bieter, die sich auf dem Markt beworben haben. Bane NOR hat nun drei Verträge unterzeichnet:

• Spilde Entreprenør aus Voss wird ab August vorbereitende Bauarbeiten durchführen.
• Die dänische Firma Aarsleff Rail wird Übergangsbrücken mit Aufzügen bauen.
• Infranord AB wurde mit dem aufbau neuer Oberleitungsmasten beauftragt.

"Wir freuen uns, erfahrene Bauunternehmer gefunden zu haben, die über fundierte Eisenbahnkenntnisse verfügen und unser Gebiet kennen. Die Wahl fällt nach einer Gesamtbewertung von Qualität, Ausführung und Preis auf diese drei", sagt Projektleiterin Emmeche Hjemmen von Bane NOR.

Im Herbst wird es wahrscheinlich eine weitere Ankündigung geben, diesmal für die Arbeiten zur Erweiterung der Bahnsteige.

Die Arbeiten an den beiden Stationen werden parallel laufen. Die neuen Übergangsbrücken werden bis Ende 2021 und die Bahnsteige bis Ende des folgenden Jahres fertiggestellt sein.

WKZ, Quelle Bane Nor

Zurück

Nachrichten-Filter