english

Mittwoch, 26 August 2020 12:00

Tschechien: Osoblažská úzkokolejka

krehl osoblaha09krehl osoblaha12

Vielen unbekannt, dürfte eine kleine Region in Tschechien sein, die an der Grenze zu Polen liegt. Am Rande des Altvatergebirge fährt in Třemešná ve Slezsku eine kleine liebenswerte Schmalspurbahn nach Osoblaha, was in Deutschland als Hotzenplotz bekannt ist.

krehl osoblaha05krehl osoblaha11
krehl osoblaha04krehl osoblaha06
krehl osoblaha13krehl osoblaha08
krehl osoblaha14krehl osoblaha16

Die Geschichte vom Räuber Hotzenplotz hat fast jeder schon einmal gehört. Die Strecke ist etwas über zwanzig km lang und in bosnischer Spurweite, 760 mm gebaut. Planmäßig fährt die ČD, die Staatsbahn Tschechiens mit einer Lok und einem Wagen die Regionalzüge.

Zusätzlich wird an allen Wochenenden im Sommer von einem Verein Dampfbetrieb gefahren. Hierfür stehen zwei betriebsfähige Dampfloks bereit. Auf Grund der langen Züge die der Verein fährt, kommt eine Schlepptenderdampflok zum Einsatz. Gebaut wurde die Lok 1946 von der Lokomotivfabrik Škoda in Plizen. Bestellt hatte die Lok die Steinbeisbahn in Jugoslawien. 1989 kaufte der „Club 760“ die Lok.

Und seit 2008 hat der Club 760 die Dampflok an den Verein “Slezské Zemské Drahý” vermietet. Der Verein hat die Lok wieder in Betrieb genommen und setzt sie seitdem auf der Strecke nach Osoblaha ein. Außerdem besitzt der Verein auch eine Diesellok. Diese wird überwiegend zum Rangieren genutzt oder für bestellte Sonderzüge.

Planmäßig ist die Schlepptenderdampflok im Einsatz. Die Fahrtage der Dampfloks sind hier zu finden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, JKHalle Verkehrsfotografie

 

Zurück

Nachrichten-Filter