english

Donnerstag, 08 Oktober 2020 09:00

Niederlande: Bericht über Fehlfunktionen auf der Hafenbahn Rotterdam

rotterdam
Foto Pro Rail.

In den letzten Jahren wurde der Schienengüterverkehr im Rotterdamer Hafengebiet durch unerwartete Infrastrukturausfälle stark behindert. Dies führte zu wirtschaftlichen Schäden für die Warenträger und veranlasste ProRail und das Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft (I&W), eine unabhängige Untersuchung der Ursachen der Unterbrechungen in Auftrag zu geben.

Am Montag (05.10.2020) wurde ein Bericht an das Parlament geschickt. Die wichtigste Schlussfolgerung des Berichts der unabhängigen Untersuchungsagentur CrisisLab ist, dass ProRail in der Region Randstad Zuid Probleme mit dem Bahnmanagement hat, wenn es zu größeren Abweichungen vom regulären Prozess kommt. Eine Reihe von besonderen Umständen im Umfeld der Rotterdamer Hafenbahn führte zu einem zunehmenden Instandhaltungsrückstand.

Auf der Grundlage der Empfehlungen des Berichts will ProRail nicht nur die aktuellen Probleme lösen, sondern auch langfristige Lösungen zur strukturellen Leistungsverbesserung auf den Schienengüterverkehrsstrecken anbieten. Letzteres ist ein langfristiger Prozess, und es wird mindestens drei bis vier Jahre dauern, um dies zu erreichen.

Anderer Sektor

Einer der Faktoren für die Entstehung der Probleme auf der Eisenbahnlinie des Rotterdamer Hafens ist, dass sich der Schienengüterverkehr vom Personenverkehr unterscheidet. Der Bericht von CrisisLab zeigt auf, dass der Arbeitsweise von ProRail für den Personenverkehr und nicht für den Güterverkehr geeignet ist. Während im Personenverkehr Jahr für Jahr gute Ergebnisse erzielt werden, ist dies im Güterverkehr noch nicht gelungen. Der Güterverkehr ist anders, weil weit mehr Verkehrsträger bedient werden müssen als im Personenverkehr, und zwar auf der Grundlage einer völlig anderen Art der Fahrplan- und Betriebssteuerung, und weil die Güterverkehrsinfrastruktur eine andere Art der Instandhaltung der Infrastruktur erfordert.

Vorgehensweise

Um eine strukturelle Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Hafenbahn zu erreichen, verfolgt ProRail drei Ansätze:

• Die derzeitigen Instandhaltungsrückstände bei der Hafenbahn werden in den nächsten zwei Jahren abgebaut,
• ProRail wird eine strukturell belastbarere Organisation aufbauen, und
• ProRail stellt sicher, dass die Organisation so eingerichtet wird, dass sie die Genehmigungsanforderungen erfüllt.

Beseitigung von Rückständen

ProRail muss die Leistung der Rotterdamer Hafenbahn strukturell verbessern. Aus diesem Grund wurde im März 2020 ein Programmmanager ernannt, der die Aufgabe hat, Instandhaltungsrückstände zu beseitigen, die Infrastruktur in Ordnung zu bringen und sicherzustellen, dass die geltenden Genehmigungsanforderungen erfüllt werden. Der Programmmanager berichtet direkt an den COO von ProRail. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit den Güterverkehrsunternehmen, der Hafenbehörde Rotterdam, den Gemeinden und ihren Aufsichtsbehörden. ProRail wendet den Grundsatz an, dass eine kurzfristige Lösung immer langfristig tragfähig sein muss.

Belastbarkeit

ProRail lenkt das regionale Managementteam und die Organisation für die Güterbahn vom Hafen Rotterdam bis zum deutsch-niederländischen Grenzübergang so, dass Entscheidungen auf Gebietsebene getroffen werden. Auf diese Weise kann der langfristige Gleisunterhalt besser gesteuert werden. Dieses Team hat ein Auge auf die Besonderheiten des Güterverkehrs und garantiert die Kontrolle der Interessen, Risiken und des Wissensstandes.

Anforderungen an die Lizenzierung

Crisis Lab stellt in seinem Bericht fest, dass die Anforderungen an die Löschwasserversorgung und die Benennung der Betriebsfeuerwehr unverhältnismäßig hoch sind und viel Geld kosten. Ungeachtet dieser Bemerkung wird ProRail die geltenden Anforderungen erfüllen und erkennt an, dass dies nicht der Fall war. Dies ist Teil des Verbesserungsprogramms für die Rotterdamer Hafenbahn. ProRail steht in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Verkehr, öffentliche Arbeiten und Wasserwirtschaft und den zuständigen Behörden, um zu strukturellen, einheitlicheren Lösungen zu gelangen.

WKZ, Quelle Pro Rail

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 07 Oktober 2020 18:48

Nachrichten-Filter