english

Donnerstag, 08 Oktober 2020 14:00

Schweiz: Umspurung Bulle - Broc-Fabrique auf Normalspur

tpf 1 dr markus straessletpf 2 dr markus straessle

Die Freiburger-Bahnen (aktuell unter dem Kürzel TPF abgekürzt, früher GFM) planen die Umspurung der Meterspur-Strecke von Bulle nach Broc-Fabrique auf Normalspur. Gemäss vorliegenden Informationen soll der Umbau vsl. im Jahr 2021 erfolgen, Vorbereitungs-Arbeiten an der neuen Trasse laufen bereits.

tpf 3 dr markus straessletpf 4 dr markus straessle
tpf 5 dr markus straessletpf 6 dr markus straessle
tpf 7 dr markus straessletpf 8 dr markus straessle

Diese rund 6 Kilometer lange Zweigstrecke wickelte neben dem Regionalverkehr für die örtliche Bevölkerung und vor allem auch für die Besucher der Nestlé/Cailler-Schokoladenfabrik in Broc bis vor kurzem auch einen umfangreichen Güterverkehr mit auf Rollböcken verladenen SBB-Normalspur-Schiebewandwagen für die Schokolade- und Rohstoff-Transporte ab. Um einerseits diesen Güterverkehr auf der Schiene einfacher abwickeln zu können und um die bisher in Bulle endenden Normalspur-Züge der TPF aus Bern - Fribourg - Romont direkt bis Broc weiterzuführen, ist die Umspurung dieser relativ kurzen Strecke geplant. Weitere Angaben zu diesem Projekt sind der offiziellen Internet-Seite der TPF zu entnehmen.

In Bulle besteht derzeit im Bahnhof, der Knotenpunkt dreier Schmalspur-Strecken und einer Normalspur-Linie ist, eine grosse Baustelle, da dort der Bahnhof neu gebaut werden soll. Aus diesem Grund wurde praktisch alle Normalspur-Gleise rückgebaut und es besteht derzeit ca. 300 Meter westlich des Bahnhofs eine provisorische eingleisige Abfahrtsstelle für die Normalspurzüge nach Romont und Bern, die dort jeweils kurz wenden. Eine Kreuzungsmöglichkeit besteht etwas ausserhalb des Bahnhofs im Bereich der grossen TPF-Hauptwerkstätte in Bulle-Planchy.

Die Meterspurzüge nach Palézieux beginnen und enden ebenfalls bei diesem provisorischen Bahnhof etwa 300 Meter westlich des Bahnhof-Gebäudes auf Gleis 5 an einem ebenfalls provisorischen Bahnsteig. Die Meterspur-Züge nach Montbovon (mit Anschluss an die MOB) und nach Broc-Fabrique fahren weiterhin am Bahnsteig beim Bahnhofsgebäude - meist von Gleis 4 - ab, wobei die Triebwagenzüge jeweils von Broc-Fabrique über Bulle bis Montbovon durchlaufen und im Bhf. Bulle die Fahrt-Richtung wechseln.

Faktisch ist das Schmalspurnetz derzeit in zwei Teile geteilt - im Bahnhof Bulle wurde eine Meterspur-Gleis-Verbindungs-Gleis zwischen den beiden Netzteilen und zur Überstellung von Fahrzeugen in die Werkstätte Planchy belassen, welche aber nur aus betrieblichen Gründen befahren wird. Im Bereich des Bahnhofs Bulle stehen derzeit als Reserve (und für Schülerzüge) je ein drei- und vierteiliger Pendelzug abgestellt.

Im Plan-Verkehr kommen auf beiden Streckenteilen derzeit hauptsächlich die neuen dreiteiligen STADLER-Triebwagenzüge 101-106 aus dem Jahr 2016 zum Einsatz. Die frühere, grosse Werkstatt- und Einstellhalle der Meterspurstrecken unmittelbar beim Bhf. in Bulle steht derzeit noch und ich hoffe, dass man diese renovieren- und wieder ans Meterspur-Gleisnetz anschliessen - und als Einstellhalle für das Betriebs-Rollmaterial und ggf. einige der noch vorhandenen Nostalgie-Fahrzeuge nutzen wird. Dies wäre sowohl eisenbahn-historisch als auch betrieblich sinnvoll.

Ich habe am 06.10.2020 vor allem der Strecke von Bulle nach Broc-Fabrique einen Besuch abgestattet, um den derzeit noch bestehenden Schmalspur-Betrieb noch einmal zu erleben und zu "erfahren". Aus meiner Sicht müsste man diese Strecke nicht um viel Geld umspuren - zumal die modernen und erst wenige Jahre alten STADLER-Meterspur-Triebwagen einen sehr hohen Reisekomfort bieten und auch die 50%o-Steigung von Broc-Fabrique nach Broc-Village mühelos meistern. Hier sind bereits Trassen-Bauarbeiten für eine weniger steile Normalspur-Rampe einige Meter neben und unterhalb der bestehenden Meterspur-Strecke im Gang.

Neben der für das Frühjahr 2021 geplanten Einstellung des 750-mm-Betriebs der Waldenburger-Bahn (WB/BLT, Liestal - Waldenburg) wegen Umbau auf Meterspur ist im Greyerzer-Land bei Bulle (FR) eine weitere Umspurung von Meter- auf Normal-Spur in Vorbereitung. Sollte also noch jemand den Schmalspur-Betrieb dort nach Broc erleben wollen, sollte er dies in den kommenden Monaten noch tun, ehe 2021 zuerst Autobusse- und in einiger Zeit dann voraussichtlich Normalspur-Triebwagen nach Broc zur grossen Cailler-Schokoladen-Fabrik verkehren werden.

Die Luft ist dort übrigens lokal von einem starken Schokoladen-Duft durchsetzt.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter