english

Freitag, 09 Oktober 2020 13:35

Frankreich: Fibre Excellence vom Handelsgericht Toulouse unter Zwangsverwaltung gestellt

Nachdem das Handelsgericht Toulouse den Termin für die Aussetzung der Zahlungen für die Fibre-Excellence-Zellstofffabrik in Tarascon auf den 16. September 2020 festgelegt hatte, eröffnete es heute Morgen (09.10.2020) ein Insolvenzverfahren mit einer sechsmonatigen Beobachtungsfrist bis zum 8. April 2021, in der der Betrieb zunächst aufrecht erhalten wird. Zur Unterstützung des Unternehmens wurden zwei Konkursverwalter ernannt: Maitres Jean Baron und Frédéric Abitbol.

Die Arbeitnehmergremien werden aufgefordert, einen Vertreter zu benennen. Der Präsident der Gruppe "Fibre Excellence", Jean-François Guillot, soll am 10. November vor Gericht erscheinen.

Das Unternehmen Fibre Excellence Tarascon, das 289 Mitarbeiter beschäftigt, meldete Konkurs an, nachdem es aufgrund des Rückzugs seines Aktionärs und eines Streiks in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. Ein zweites Werk der Gruppe, das von dem Verfahren nicht betroffen ist, befindet sich in Saint Gaudens.

Der Fall bereitet sowohl der Regierung des Departements Bouche-du-Rhône als auch dem französischen Forst- und Holzverband France Bois Forêt Sorge. Insgesamt seien in der Region etwa 3000 Personen betroffen.

Davon betroffen ist auch der einzige regelmäßige Güterzug über die Cervennen-Bergbahn, ein in der Regel zweimal wöchentlich verkehrender Holzzug von Langeac nach Tarascon.

Pascal Siegfried, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quelle La Provence, France 3, Euwid-Papier

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 09 Oktober 2020 13:48

Nachrichten-Filter