english

Freitag, 16 Oktober 2020 12:13

Frankreich: Sparplan bei Thalys nach Verlust von 80% der Fahrgäste

Die Eisenbahngesellschaft Thalys wird "mehrere zig Millionen Euro" verlieren, da die Zahl der Fahrgäste um 80% zurück gegangen ist, so dass nun ein umfangreicher Sparplan umgesetzt werden muss, kündigte ihr Geschäftsführer Bertrand Gosselin an.

"Wir haben 80% weniger Aktivitäten als im vergangenen Jahr. Wir haben daher nur 20% der Fahrgäste auf unseren Strecken", erklärte Gosselin am Mittwoch (14.10.2020) vor dem Fachmagazin Ville, Rail & Transports. "Im Jahr 2020 werden wir mehr als 300 Mio. EUR Umsatz im Vergleich zum letzten Jahr verlieren", schätzte er, als das französisch-belgische Unternehmen den Rekord von 550 Mio. EUR erreicht hatte.

Infolgedessen "sind wir dabei, einen 100-Millionen-Euro-Sparplan in allen Bereichen umzusetzen", mit dem Verzicht auf bestimmte Projekte und "einer Schlankheitskur für alle unsere Betriebsbudgets", sagte der Thalys-Chef.

"Wir wollten keinen Entlassungsplan auf den Weg bringen, aber wir haben auf Kurzarbeit zurückgegriffen und rund 60 Stellen nicht besetzt, indem wir die Rekrutierung neuer Mitarbeiter eingestellt haben", fügte er hinzu. Thalys beschäftigt nach Angaben eines Sprechers knapp über 600 Mitarbeiter.

WKZ, Quelle Le Figaro

Zurück

Nachrichten-Filter