english

Samstag, 17 Oktober 2020 18:30

Niederlande: NS stellt zusätzliche Pendlerzüge und Wochenend-Nachtzüge ein

ns1
Foto NS.

Ab Montag, dem 19. Oktober wird die niederländische Staatsbahn NS vorübergehend einige Fahrten aussetzen. Dies betrifft vor allem den Einsatz der Extra-Pendelzüge zur Hauptverkehrszeit. Der reguläre Zugverkehr, auch während der Hauptverkehrszeit, wird hingegen aufrechterhalten.

Ab dem kommenden Wochenende werden auch die Nachtzüge, die für Ausflügler und Partygänger gedacht sind, eingestellt. Der regelmäßige Nachtdienst, einschließlich der Verbindung nach Schiphol, bleibt unverändert.

Mit dieser Änderung wird die NS drei Prozent weniger Züge fahren. Als Begründung wird angegeben, dass die Zahl der Passagiere weiter abnehmen wird und man sich auf einen möglichen Anstieg der Krankenmeldungen in der kommenden Zeit vorbereiten will. Die Anpassung des Fahrplans wird Schritt für Schritt erfolgen.

Die zusätzlichen Pendlerzüge werden ab 19. Oktober nicht mehr fahren:

• Haarlem und Alkmaar (Intercity)
• 's-Hertogenbosch - Oss (Sprinter)
• Amsterdam Central - Enkhuizen (Intercity)
• Assen - Groningen (Sprinter)
• Utrecht Centraal - Holzkastellum (Sprinter)
• Uitgeest - Rhenen (Sprinter)
• Rotterdam Centraal - Gouda Goverwelle (Sprinter)
• Leiden Centraal - Alphen ad Rijn (Sprinter)
• Harderwijk - Amersfoort Central (Sprinter)

WKZ, Quelle NS

Zurück

Nachrichten-Filter