english

Sonntag, 18 Oktober 2020 12:58

Tschechien: Einschränkung im Betrieb einiger Fern- und Regionalzüge

czech
Foto Verkehrsministerium.

Auf der Grundlage der derzeitigen staatlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Epidemie wird die Tschechische Eisenbahn das Angebot an Fernzügen außerhalb der Hauptverkehrszeit und in Randzeiten anpassen. In Abstimmung mit dem Verkehrsministerium, das diese Verbindungen anordnet, wird der Verkehr auf Fernstrecken vom 19. Oktober bis auf weiteres leicht reduziert. In Übereinstimmung mit den Regionen werden auch regionale Verbindungen begrenzt.

Für einige Verbindungen auf folgenden Linien gelten Einschränkungen für den Fernverkehr:

• Von Praha nach Hradec Králové
• Von Praha nach Děčín
• Von Praha nach Brno
• Von Praha nach České Budějovice
• Von Kolín nach Ústí nad Labem
• Von České Budějovice nach Brno
• Von Ostrava nach Čadca

Einschränkungen regionaler Verbindungen

Aufgrund der geringeren Anzahl von Fahrgästen im Zusammenhang mit dem erklärten Ausnahmezustand wird der Regionalzugverkehr von ČD in Abstimmung mit den Regionalbehörden vorübergehend eingeschränkt. Die Operation wird ab diesem Wochenende stattfinden bzw. ab Anfang nächster Woche in der Hauptstadt Prag, Mittelböhmen, Pardubice, Hradec Králové, der Region Mähren-Schlesien und in der Region Vysočina. Einschränkungen treten insbesondere bei Zügen auf, die am Rande des Tages fahren, sowie bei sogenannten "Schul"-Zügen und Freizeitverbindungen. Im Gegensatz wird das Angebot an Verbindungen für Passagiere, die zur Arbeit fahren, beibehalten. Die getroffenen Maßnahmen gelten bis auf Weiteres, und weitere Anpassungen können im Zusammenhang mit der Entwicklung der epidemiologischen Situation vorgenommen werden.

Quelle Verkehrsministerium

Zurück

Nachrichten-Filter