english

Montag, 20 November 2017 10:14

Frankreich/Großbritannien: Aus Eurotunnel wird Getlink

Die Groupe Eurotunnel hat heute (20.11.17) ihren Namen in Getlink geändert. Mit diesem neuen Namen, der die Dynamik von Verbindung und Austausch widerspiegeln soll, tritt der Konzern in eine "aufregende neue Ära für Mobilitätsinfrastrukturen" ein. "Getlink ist alles, was Eurotunnel ist und mehr als nur Eurotunnel! Ursprünglich der Förderer des Ärmelkanaltunnels, eine historische technologische Errungenschaft, hat sich die Gruppe in den letzten zehn Jahren gewandelt und ist heute bestens gerüstet, um die Herausforderungen neuer Mobilitätsformen anzunehmen", sagte Jacques Gounon, Präsident und CEO der Gruppe.

"Die Kernaufgaben von Getlink sind die Entwicklung und das Management von sicheren, modernen und umweltfreundlichen Mobilitätsinfrastrukturen, eine Herausforderung, die von den 3.300 Mitarbeitern erfolgreich aufgenommen wurde, die mehr als 20 Millionen Passagiere und Tausende von Unternehmen in Großbritannien, Frankreich und ganz Europa bedienen."

Getlink führt nun die Geschäfte von vier großen Handelsmarken an:

• Eurotunnel, dem führenden Anbieter über den Ärmelkanal mit Eurotunnel Le Shuttle und Eurotunnel Le Shuttle Freight,

• Europorte, dem führenden privaten Güterbahnunternehmen in Frankreich,

• ElecLink, der künftigen elektrischen Verbindung zwischen Großbritannien und Frankreich,

• CIFFCO, dem führenden privaten europäischen Ausbildungszentrum für Eisenbahn.

Jährlich transportiert Getlink sicher mehr als 20 Mio. Passagiere, 1,6 Mio. Lkw, 2,6 Mio. Pkw, fast 2 Mrd. t-km Fracht und bald auch 1 Gigawatt Strom. Die Unternehmen von Getlink haben sich etabliert und fühlen sich der neuen Identität für alle ihre Kunden verpflichtet, basierend auf drei Kernprinzipien: Safe, Smart & Green.

• Sicher: Von Anfang an haben Getlink-Unternehmen nie Abstriche bei der Sicherheit gemacht. Unsere Dienstleistungen waren schon immer der sicherste Weg, den Ärmelkanal zu überqueren und Güter zu transportieren.

• Smart: Die Investitionen in digitale Technologien der letzten fünf Jahre haben Getlink in die Ära von "Smart Infra" eingegliedert und ermöglichen es Getlink nun, seinen Kunden ein immer bereicherndes Erlebnis zu bieten, sei es in Bezug auf Servicequalität, Informationsgenauigkeit oder Mitarbeiterengagement.

• Grün: Getlink bietet Lösungen für die Mobilitätsinfrastruktur, die zu den umweltfreundlichsten gehören. Die Gruppe ist heute führend im ökologisch verantwortlichen Verkehr und engagiert sich voll und ganz im Energiewendeprozess.

"Mit einem Umsatz von über einer Milliarde Euro, einer operativen Marge von 50% und vorhersehbaren Cashflows bis 2086 hat Getlink die Effektivität und Widerstandsfähigkeit seines wirtschaftlichen Modells unter Beweis gestellt. Auf dieser Basis werden wir auch weiterhin Wachstum generieren, indem wir unseren Kunden Lösungen mit hohem Mehrwert anbieten, wie zum Beispiel ElecLink", so Jacques Gounon abschließend.

Die Gruppe wird den gleichen Börsenkodex beibehalten: GET (Euronext Paris und Euronext London)

WKZ, Quelle Eurotunnel

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 20 November 2017 10:33

Nachrichten-Filter