english

Sonntag, 08 November 2020 12:00

Griechenland: Metro Thessaloniki in entscheidender Phase

In der zweitgrößten griechischen Metropole Thessaloniki wird inzwischen seit Jahrzehnten eine Metro geplant und gebaut, diese ist um den innerstädtischen Verkehr irgendwie unter Kontrolle zu bekommen dringendst notwendig.

Bei diesem Bauvorhaben spielt die Station Venizelou eine zentrale (verkehrliche) Rolle, sie liegt jedoch an historischer Stelle der antiken Via egnatia, wie man jetzt verstanden hat ballen sich dort auch Monumente aus 600 Jahren byzantinischer Geschichte.

Somit besteht dort ein Interessenskonflkt zwischen Metro (die Station hat elementare Bedeutung), Denkmalschutz, Archäologie, Politik und auch Finanzierung durch die EU, deren Rückforderung droht.

Über die weitere Vorgehensweise muss jetzt der oberste griechische Verfassungs- und Verwaltungsgerichtshof (Συμβούλιο της Επικρατείας) entscheiden, dieser Tage fand dazu eine Anhörung der Beteiligten statt. Möglicherweise muss die Station verlegt werden.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter