english

Mittwoch, 11 November 2020 09:00

Tschechien: Die Elektrifizierung der Strecke von Brno nach Střelice ist in vollem Gange

Die Elektrifizierung des Streckenabschnitts von Brno-Horní Heršpice bis Střelice läuft auf Hochtouren. Die Fundamente der Traktionsmasten am ersten Gleis der zweigleisigen Strecke wurden bereits fertiggestellt, auf denen derzeit die Rekonstruktion des Bahnoberbaus und weitere bauliche Veränderungen durchgeführt werden.

Der Abschluss der Arbeiten, deren Gesamtkosten auf 2,7 Mrd. CZK (1,02 Mrd. EUR) geschätzt werden, wird für Ende nächsten Jahres erwartet. Anschließend wird angrenzende Abschnitt nach Zastávka u Brna elektrifiziert.

Der Bau der neuen Haltestellen Brno-Starý Lískovec und Ostopovice ist auf dem betreffenden Abschnitt zwischen den Bahnhöfen im Gange. Im ersten Fall haben die Bauherren einen schrägen Zugangssteg gebaut, der den künftigen Inselbahnsteig mit einer neuen Unterführung verbindet. An der Haltestelle in Ostopovice wird eine Brücke rekonstruiert, die als Zugangsweg zum Bahnsteig des zweiten Gleises dienen wird. Dank der Verlängerung wird auch ein Gehweg für die Fahrgäste darunter angelegt werden können.

Auch am ersten Gleis werden an den beiden bestehenden Haltestellen neue Bahnsteige gebaut. In Troubsko wird er auf die andere Seite des Bahnübergangs verlegt, so dass er sich gegenüber dem Bahnsteig für Züge in Richtung Brünn befindet. An der Haltestelle Střelice dolní wird sich die Position der Bahnsteige nicht ändern.

An der Haltestelle Střelice wird ein Inselbahnsteig geschaffen. Der Zugang zu ihnen wird eine außergewöhnliche Unterführung sein, deren Bau bereits in vollem Gange ist. Der gesamte rekonstruierte Abschnitt endet hinter der Station, wo derzeit die Aussparung für die Verlegung des zweiten Gleises verbreitert wird.

Der gesamte Streckenabschnitt wird durch ein alternierendes Traktionssystem elektrifiziert werden. Gleichzeitig wird er eine neue Sicherheitseinrichtung erhalten, die aus Brno ferngesteuert wird. Die Höchstgeschwindigkeit der Züge wird nach dem Bau des ETCS-Systems 120 km/h betragen, bis dahin werden die Züge maximal 100 km/h fahren.

Bestehende und neue Haltestellen werden über Bahnsteige mit einer Standardhöhe von 550 mm über dem Gleis und barrierefreien Zugang verfügen. Neben dem Aussenperron am Bahnhofsgebäude wird der Bahnhof Střelice auch einen Inselbahnhof haben. Der Zugang zu diesen wird von der Unterführung über eine Treppe oder einen Aufzug erfolgen. Die Länge aller Bahnsteige wird 170 bis 220 Meter betragen.

WKZ, Quelle Správy železnic

Zurück

Nachrichten-Filter