english

Freitag, 13 November 2020 07:10

Dänemark: 400 Mio. EUR für 42 neue Lokomotiven

dsb siemensdsb talgo
Fotos Siemens, Talgo.

Die dänische Staatsbahn DSB ist federführend für klimafreundliches und umweltfreundliches Reisen im ganzen Land verantwortlich. Dies muss auch in Zukunft so sein. Aus diesem Grund haben der DSB und die Nordische Investitionsbank (NIB) am 10.11.2020 einen Darlehensvertrag über 400 Mio. EUR unterzeichnet, der dazu beiträgt, die Zugflotte von DSB vollständig zu elektrifizieren und umzubauen.

Das 15-jährige Darlehen wird konkret zur Finanzierung von 42 neuen Elektrolokomotiven, mehr als 100 neuen elektrischen Zugsätzen und Waggons sowie zur Einrichtung von drei Werkstätten beitragen, die nach den neuesten technologischen und ökologischen Standards betrieben werden sollen.

"Die Modernisierung der Zugflotte in Dänemark ist ein wesentlicher Beitrag zum grünen Übergang. Die enthaltenen Investitionen sind groß und werden sich über einen langen Zeitraum erstrecken. Gerade aus diesem Grund freut sich DSB über die Zusammenarbeit und das Vertrauen der NIB in die langfristige Finanzierung. Es ist sehr erfreulich, dass DSB auf diese Weise den Stempel der Genehmigung für Initiativen und Pläne für einen nachhaltigeren Verkehr erhält und auf dieser Grundlage Kapital von einem der glaubwürdigsten Investoren auf dem Markt gewinnen kann", sagt Flemming Jensen, CEO von DSB.

In den kommenden Jahren werden die Investitionen von DSB in neue umweltfreundliche Züge ein vollständiges Auslaufen der Dieselzüge bedeuten und dazu beitragen, dass DSB 2030 vollständig CO2 -neutral wird. Mit den neuen Zügen wird DSB sowohl den Betrieb rationalisieren als auch so viel Energie sparen, so dass das Unternehmen seinen Energieverbrauch bis 2030 halbieren kann: "Halvere sit energiforbrug i 2030".

"Bereits heute sind die Intercity-Züge von DSB 4-5-mal CO2-ärmer unterwegs als eine ähnliche Fahrt in einem Diesel- oder Benzinauto. Gleichzeitig riskieren Kunden, aufgrund von Verkehrsstaus in der Schlange zu stehen. Wir müssen diesen Wettbewerbsvorteil erhalten und ausbauen. Mit den Investitionen stellen wir sicher, dass der Zug auch in Zukunft die nachhaltige Wahl und effiziente Transportauswahl darstellt", erklärt Flemming Jensen.

WKZ, Quelle DSB

Zurück

Nachrichten-Filter