english

Freitag, 13 November 2020 09:00

Belarus/Weißrußland: Vorblick auf den Fahrplan 2020/21

bc1bc2
Fotos Belaruskaja Čyhunka.

Zum 13. Dezember 2020 ab 00:00 Uhr wird der neue Fahrplan der Züge auf den Strecken der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten und der baltischen Staaten für 2020/2021 in Betrieb genommen. Anbei ein Überblick auf die Änderungen in Belarus (Weißrussland).

bc3bc4

Inlandsverkehr - modernes Rollmaterial und neue Strecken

Unter Berücksichtigung der Analyse der Dynamik der Beförderungsnachfrage in den Hauptrichtungen hat der neue Fahrplan das Streckennetz der interregionalen Züge und der Züge der Business-Klasse (biznes-klassa) erweitert.

Zum ersten Mal werden die Züge Minsk - Mogilev mit einem komfortablen Triebwagen der Business-Klasse durchgeführt. Es ist vorgesehen, dass täglich bis zu drei Paar Dieselzüge der DP-Baureihe eingesetzt werden.

Der neue Fahrplan sieht auch den Betrieb von Business-Class-Zügen Minsk - Pinsk freitags und sonntags vor. Die Transporte werden mit modernen Dieselzügen der Baureihe DP3 durchgeführt. Darüber hinaus wird die Frequenz der täglichen Züge der interregionalen Business-Class-Linien zwischen Minsk und Vitsebsk auf bis zu drei Paar pro Tag erhöht.

Unter Berücksichtigung des bestehenden Personenverkehrsflusses ist geplant, täglich bis zu 632 Züge der regionalen Economy-Class-Linien (èkonomklassa) zu betreiben - bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des Verkehrs der Hauptstrecken während der Hauptverkehrszeiten und des Umsteigeverkehrs in den Personenbahnhöfen.

Internationaler Verkehr

Wir möchten Sie daran erinnern, dass seit April 2020 der internationale Eisenbahnpersonenverkehr aufgrund der komplizierten Epidemiesituation vollständig eingestellt wurde.

Vorausgesetzt, dass der internationale Personenverkehr wieder aufgenommen wird, sieht der neue Fahrplan den Betrieb von 53 Zugpaaren vor, von denen 30 Paare von der Belarussischen Eisenbahn unter Beibehaltung der Hauptstreckenverkehre gebildet werden: nach Moskva, Sankt-Peterburg, Adler, Mineralʹnye Vody, Anapa, Arhangelʹsk, Vilnius, Kiïv, Warszawa, Praha, Odesa, Murmansk, Kazanʹ, Ekaterinburg, usw..

Darüber hinaus sieht der neue Fahrplan des gemeinsamen Projekts der Belarussischen Eisenbahn (Belaruskaja Čyhunka) und der Russischen Eisenbahnen RŽD den Betrieb von zwei täglichen Zugpaaren Moskva - Minsk im Hochgeschwindigkeitsverkehr vor, die mit modernem Triebwagen-Fahrzeugmaterial bedient werden.

Fernverkaufskanäle und Prävention von Virusinfektionen

Angesichts der schwierigen epidemiologischen Situation ergreift die belarussische Eisenbahn Maßnahmen, um das Risiko von Virusinfektionen zu verringern. In den Fahrgasträumen der Bahnhöfe und in den Reisezügen wird eine regelmäßige Reinigung mit Desinfektionsmitteln durchgeführt. Öffentliche Bereiche in Bahnhöfen und Bahnhöfen sowie rollendes Material werden mit Spendern mit Antiseptika zur Handbehandlung ausgestattet. Medizinische Masken werden in interregionalen Zügen der Economy-Klasse zur Verfügung gestellt.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Seuchensituation empfiehlt die Belarussische Eisenbahn den Fahrgästen, bei Zugfahrten persönliche Schutzausrüstung zu benutzen und, wenn möglich, soziale Distanzierungsmaßnahmen zu beachten.

Auch um soziale Kontakte zu reduzieren, fördert die Belarussische Eisenbahn die Nutzung von Fernkanälen für den Verkauf von Reisedokumenten. Elektronische Fahrkarten können über die mobile Anwendung "BČ.Moj poezd" und über "Uslugi passažiram" auf der offiziellen Website pass.rw.by gekauft werden. Darüber hinaus werden Fahrkarten für Stadt- und Regionalzüge über Selbstbedienungsterminals verkauft.

WKZ, Quelle Belaruskaja Čyhunka

Zurück

Nachrichten-Filter