english

Montag, 16 November 2020 09:00

Polen: Beginn der Verlegung der Gleise zum Hafenausbau Gdynia für 740-m-Züge

gdynia2gdynia6
Fotos PKP PLK.

Im Hafen von Gdynia hat jetzt die nächste Etappe der Arbeiten zum Ausbau der Bahnanlagen begonnen, der Bau neuer Gleise und Stellwerke. Das Projekt für über 1,5 Mrd. PLN netto (330 Mio. EUR) wird aus den EU-Mitteln des CEF-Instruments "Connecting Europe" mitfinanziert.

gdynia4gdynia8
gdynia5gdynia3

Das Projekt mit dem Titel "Verbesserung des Eisenbahnzugangs zum Seehafen in Gdynia" wird zu einem schnelleren Transport von mehr Gütern führen. Längere, 740 Meter lange Züge mit einer Last von 221 kN pro Achse werden den Hafen erreichen, wodurch mehr Güter transportiert und exportiert werden können.

Der Bau eines effizienten Zugangs zum Hafen von Gdynia erforderte eine Vorbereitung des Geländes. Die alten Schienen und Schwellen wurden abgebaut, der Boden wurde ausgetauscht und Betonpfähle errichtet. Im November wurde mit dem Bau neuer Gleise begonnen. Über 380.000 Schwellen und 230 km Schienen werden für die Anfahrt zum Hafen neu verlegt.

Ein effizienter und sicherer Zugverkehr zum und vom Hafen wird durch neue Leitsysteme gewährleistet. Es werden zwei Stellwerke und ein lokales Kontrollzentrum gebaut. Ein wichtiger Investitionsbereich ist die Montage von 356 Weichen.

Es werden zwei Eisenbahnviadukte gebaut, die die Durchfahrt der Züge zum Hafen erleichtern werden. Gegenwärtig führt der Auftragnehmer Erdarbeiten durch und bereitet die Fundamente von Widerlagern und Stützen vor. Entlang der Strecke werden das Heizungsnetz, die Wasserversorgung und das Abwassersystem wiederaufgebaut. Die Kabel werden verlegt und die Beleuchtung wird errichtet.

Aus Sicherheitsgründen werden im Rahmen der Verbesserung des Eisenbahnzugangs zum Hafen von Gdynia zwei Bahnünbergänge modernisiert. Die Arbeiten an den Übergängen werden 2021 beginnen.

Das Projekt "Verbesserung des Eisenbahnzugangs zum Seehafen in Gdynia" hat einen Wert von über 1,5 Mrd. PLN netto (330 Mio. EUR). Fast 40% dieses Betrags sind EU-Mittel aus dem Finanzierungsinstrument Connecting Europe Facility (CEF). Es ist geplant, die Investition bis Ende 2021 abzuschließen.

Pressemeldung PKP Polskie Linie Kolejowe S.A.

Zurück

Nachrichten-Filter