english

Freitag, 20 November 2020 10:49

Frankreich: Stéphane Raison soll als erster Generaldirektor von HAROPA die drei Häfen Le Havre, Rouen und Paris zusammenführen

Stéphane Raison, der am 13. November 2020 von Premierminister Jean Castex beauftragt wurde, hat am 16. November sein Amt als erster Generaldirektor von HAROPA angetreten.

Die Regierung hat Stéphane Raison, bisher Generaldirektor des Hafens von Dünkirchen, mit dem ersten Schritt der Zusammenlegung der drei Häfen von Le Havre, Rouen und Paris zu einer einzigen Institution beauftragt. Zu diesem Zweck wird der neue Generaldirektor auf den Ergebnissen der ersten Mission aufbauen, die seit zwei Jahren im Gange ist. Er wird dabei auch vom Verkehrsministerium, dem Seeministerium und dem Ministerium für Wirtschaft, Finanzen und Wiederaufbau unterstützt werden.

Aufbauend auf der von der ersten Mission geleisteten Arbeit wird Stéphane Raison die Aufgabe haben, die Ausrichtung des strategischen Projekts in den nächsten fünf Jahren zu verfeinern und die Vorschläge für die institutionelle Organisation fertigzustellen. Dabei wird er von den drei Generaldirektoren der Häfen unterstützt, mit denen er seit mehreren Jahren bei der Entwicklung der französischen Häfen zusammenarbeitet.

Dieser weitere Schritt vorwärts im Prozess der Zusammenlegung der drei Häfen zielt darauf ab, einen wettbewerbsfähigen, nachhaltigen Komplex aufzubauen, der den Ambitionen der französischen See- und Hafenpolitik entspricht. Die Einrichtung wird am 1. Juni 2021 geschaffen, eine Institution, die Stéphane Raison übernehmen wird.

WKZ, Quelle Haropa

Zurück

Nachrichten-Filter