english

Donnerstag, 26 November 2020 13:04

Österreich: Ausweitung des Sitzplatzangebotes zwischen Golling und Freilassing

freilassing
Foto Land Salzburg / Susi Berger.

Die S-Bahn-Linie 3 ist das Vorzeigeprojekt im öffentlichen Verkehr in Salzburg, seit Jahren zeugen stetig steigende Fahrgastzahlen vom Erfolg. Ab 13.Dezember 2020 werden die ÖBB gemeinsam mit dem Salzburger Verkehrsverbund einen weiteren wichtigen Schritt machen: Zwischen Golling-Abtenau und Freilassing wird das Sitzplatzangebot der S-Bahn massiv ausgeweitet.

Auf den öffentlichen Verkehr können sich die Salzburgerinnen und Salzburger auch in der Corona-Krise verlassen. Während des aktuellen Lockdowns bleibt der Nah- und Regionalverkehr im gewohnten Ausmaß aufrecht. Um den Fahrgästen auf der in den vergangenen Jahren immer beliebteren S-Bahn-Linie 3 noch mehr Komfort zu bieten, wird das Sitzplatzangebot in den S-Bahnen zwischen Golling-Abtenau und Freilassing ab 13.Dezember 2020 massiv ausgeweitet. Die Züge werden fortan als Doppelgarnituren geführt. Damit stehen in den verstärkten S-Bahnen doppelt so viele Sitzplätze wie bisher zur Verfügung.

Verkehrslandesrat Stefan Schnöll: „Das Angebot auf der S3 wird von den Fahrgästen bereits sehr gut angenommen. Mit der massiven Ausweitung des Sitzplatzangebotes bieten wir zukünftig noch mehr Platz und damit vor allem mehr Komfort. Wir hoffen, dass wir dadurch noch mehr Salzburger Pendlerinnen und Pendler zum Umstieg bewegen können“

Salzburger Verkehrsverbund GmbH Geschäftsführerin Allegra Frommer: „Die S-Bahn Linie S3 ist eine Erfolgsgeschichte. Jahr für Jahr steigt die Nachfrage, damit steigen auch die Anforderung an das Wagenmaterial. Die S-Bahnen der S3 werden zwischen Golling und Freilassing künftig als doppelte, aneinandergekoppelte Garnituren geführt. Gerade in Zeiten von Corona ist diese Ausweitung der Sitzplatzkapazitäten eine besonders wichtige Maßnahme. Mit der Kapazitätserweiterung steht auch einer Fortsetzung des Fahrgastbooms nach Corona nichts mehr im Wege.“

ÖBB-Regionalmanager Personenverkehr Josef Spiesberger: „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kundinnen und Kunden nun noch mehr Plätze zur Verfügung stellen können und arbeiten weiter hart daran, den Umstieg auf die umweltfreundliche Bahn für die Zukunft noch attraktiver gestalten zu können.“

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter