english

Montag, 07 Dezember 2020 12:02

Kroatien: Advent in Split

dsc08310 split bahnhof v1dsc08310 split bahnhof und faehrhafen v1

Direkt neben dem internationalen Fährhafen der größten Stadt Dalmatiens (171.000 Enwohner) befindet sich der Bahnhof Split. Wer mit dem Zug anreist, wird schon bei der Talfahrt aus Richtung Knin mit reizvollen Aussichten auf die Adriaküste belohnt, bevor der Zug in einem Tunnel die Innenstadt unterquert und kurz danach im Bahnhof endet.

dsc08179 denkmal heizhaus v1dsc08144 split streckenende v1

Nach der Ankunft kann direkt in eine Fähre, zumeist von der in kroatischem Staatsbesitz befindlichen Reederei Jadrolinija betrieben, umgestiegen werden, um auf eine der vielen mitteldalmatinischen Inseln zu gelangen. Vom Bahnhof zur Altstadt sowie zum Stadtstrand Bačvice sind es jeweils nur 500 Meter Entfernung. Zur Adventszeit geht es im Vergleich zur überfüllten Sommersaison recht beschaulich zu, auch was den Bahn- und Fährbetrieb betrifft.

Tagsüber gibt es auf der Splitska gradska željeznica einen S-Bahn-ähnlichen Vorortverkehr von Split bis nach Kaštel Stari. Die Züge verkehren in etwa stündlich mit einigen Taktlücken, wobei es Pläne gibt, den Verkehr künftig zu einem echten S-Bahn-System zu entwickeln, das beispielsweise auch Anschluss zum Flughafen bietet.

Im Regionalverkehr gibt es 2-3 Zugpaare nach Perković mit Anschlüssen nach Knin und Šibenik. Der Fernverkehr besteht aus jeweils einer Tages- und einer Nachtzugverbindung nach Zagreb, die zur Sommerferienzeit durch eine weitere Tagesverbindung und den einzig verbliebenen grenzüberschreitenden Nachtzug nach Budapest ergänzt wird.

Die seit Jahren angedachte Revitalisierung der Una-Bahn über das bosnische Bihać nach Novi Grad, über die einst die internationalen Fernverkehrszüge und die innerjugoslawischen Schnellzüge verkehrten, ist bis heute nicht realisiert worden. Man kann der zeitlos attraktiven und anziehenden Küstenregion nur wünschen, dass sie eine Renaissance des Eisenbahnverkehrs erleben wird.

dsc08282 strand bacvice v1

Die Fotos zeigen den Triebwagen 7122 028 am 28.11.2020 aus Kaštel Stari, der um 16:31 Uhr wieder nach Kaštel Stari abfahren wird, den Bahnhof mit Fährhafen und Altstadt, das Denkmal für den Widerstandskämpfer Franjo Primi oberhalb des Bahnhofs, nach dem das Heizhaus benannt wurde, das Streckenende mit dem Weg zum Strand Bačvice sowie das Strandleben in Bačvice ebenfalls am 28.11.2020.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 07 Dezember 2020 12:30

Nachrichten-Filter