english

Samstag, 25 November 2017 10:40

Portugal/Spanien: Medway und Renfe starten Güterdienst Mérida - Portugal

Der portugiesische CP-Cargo-Nachfolger Medway und der spanische Bahnbetreiber Renfe haben am 23.11.17 die Inbetriebnahme des Terminals Merida (Spanien) eingeweiht, von wo aus sie die erste Lokomotive nach Bobadela nördlich Lissabon schickten. Nach Medway bestand die Kombination aus 22 Waggons mit einer Gesamtlänge von 460 m, die 1.190 Bruttotonnen Tomatenkonzentrat- und Glasprodukte transportieren. Die Reisedauer beträgt neun Stunden.

Renfe setzt eine Lokomotive der Baureihe 333 ein, die an der Grenze durch eine neue, von Alpha-Trains gemietete EURO4000 von Medway ausgewechselt wird. In Zukunft wird angestrebt, diese Fahrten vollständig mit der EURO4000 durchgeführen zu können.

Durch die Partnerschaft zwischen Medway und Renfe wird der Betrieb des Terminals Mérida für einen Zeitraum von fünf Jahren sichergestellt. Das Abkommen kann um mehr als zwei Jahre verlängert werden kann. Das Ziel ist, "eine Plattform zu schaffen, um Container zu empfangen und zu liefern, ... die die gesamte spanische Region bedienen werden".

Medway und Renfe erwarten bis Ende des Jahres 20.000 t Güter, die über diesen neuen Dienst transportiert werden. In einer ersten Phase wird dieser Dienst zwischen den Häfen von Sines, Lissabon und Setúbal und dem Terminal von Merida mit zweiwöchigen Verbindungen durchgeführt. Später wird die Periodizität drei Züge pro Woche betragen, danach bis zu sechs. Es besteht auch der Wunsch, diesen Service auf andere spanische und portugiesische Ortschaften auszudehnen.

WKZ, Quelle Transportes

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 25 November 2017 10:43

Nachrichten-Filter