english

Dienstag, 29 Dezember 2020 13:49

Italien: RFI schaltet den ersten ERTMS-Abschnitt auf der "Direttissima" Firenze – Roma frei

rfi2rfi1
Fotos RFI.

Der italienische Netzbetreiber Rete Ferroviaria Italiana (Gruppo FS Italiane) hat diese Woche auf dem Abschnitt zwischen Rovezzano und Arezzo Sud das über das Kontrollzentrum in Bologna gesteuerte Zugsteuerungssystem ERTMS freigeschaltet. Die Bauleitung wurde Italferr, einem Ingenieurunternehmen der italienischen FS-Gruppe, anvertraut. Die Gesamtinvestition belief sich auf etwa 150 Mio. EUR.

rfi3rfi4

Die Aktivierungsarbeiten wurden von Sonntag, 27. Dezember, 14.00 Uhr, bis Montag, 28. Dezember, 5.00 Uhr, durchgeführt. Insgesamt waren in mehreren Schichten etwa 200 Personen der Gruppe FS Italiane und der Auftragnehmer beteiligt, von denen etwa 150 an der Strecke und etwa 50 per Fernsteuerung arbeiteten.

Die Verwaltung und Überwachung des Abschnitts wird vom für Hochgeschwindigkeitsstrecken vorgesehenen Kontrollzentrum im Hauptbahnhof Bologna aus gesteuert (Apparato Centrale Computerizzato Multistazione, ACC-M). Die Erneuerung der Technologien wird zu einer deutlichen Verbesserung der Servicequalität und der Regelmäßigkeit des Verkehrs führen und eine größere Zuverlässigkeit der Infrastruktur sowie eine Optimierung des Managements im Falle von Anomalien garantieren.

Dies ist die erste technologische Aufrüstung einer Nicht-AV-Strecke, die täglich von Hochgeschwindigkeitszügen durchfahren wird. Diese Strecke ist von strategischer Bedeutung für die Mobilität auf der Schiene, da sie eine der verkehrsreichsten in Italien ist, zusätzlich zu den mehr als 700 km der Hochgeschwindigkeitsstrecken (linea AV), die bereits mit ERTMS-Technologie ausgestattet sind.

Die Maßnahmen werden noch durch eine automatisierte Steuerung und Kontrolle der technologischen Anlagen (Sistema Comando e Controllo Multistazione, SCCM) wie Schienentemperatur, Stromversorgung und Telekommunikationssysteme ergänzt. Auf der Strecke wurde parallel auch eine wichtige technologische Erneuerung der vier elektrischen Unterstationen durchgeführt, die in den nächsten Wochen abgeschlossen sein wird.

WKZ, Quelle FS Italiane

Zurück

Nachrichten-Filter