english

Mittwoch, 30 Dezember 2020 13:08

Europäische Union: Die Reise beginnt - 2021 ist das Europäische Jahr der Schiene!

eueu4
Fotos EU.

Am Freitag, 1. Januar 2021, beginnt das Europäische Jahr der Schiene. Die Initiative der Europäischen Kommission wird die Vorteile der Bahn als nachhaltiges, intelligentes und sicheres Verkehrsmittel hervorheben. Eine Vielzahl von Aktivitäten wird die Schiene während des gesamten Jahres 2021 auf dem gesamten Kontinent ins Rampenlicht rücken, um die Nutzung der Schiene durch Bürger und Unternehmen zu fördern und einen Beitrag zum Green Deal-Ziel der EU zu leisten, bis 2050 klimaneutral zu werden.

eu2eu3

Adina Vălean, EU-Kommissarin für Verkehr, sagte: "Unsere zukünftige Mobilität muss nachhaltig, sicher, komfortabel und erschwinglich sein. Die Schiene bietet all das und noch viel mehr! Das Europäische Jahr der Schiene gibt uns die Gelegenheit, diesen Verkehrsträger neu zu entdecken. Mit einer Vielzahl von Aktionen werden wir diese Gelegenheit nutzen, um der Schiene zu helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Ich lade Sie alle ein, Teil des Europäischen Jahres der Schiene zu sein."

Die Zukunft gehört der Schiene

In der EU ist die Bahn für weniger als 0,5 % der verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Das macht sie zu einer der nachhaltigsten Formen des Personen- und Güterverkehrs. Neben anderen Vorteilen ist die Schiene auch außerordentlich sicher und verbindet Menschen und Unternehmen in der gesamten EU über das transeuropäische Verkehrsnetz (TEN-V).

Trotz dieser Vorteile werden nur etwa 7 % der Passagiere und 11 % der Güter mit der Bahn befördert. Das Europäische Jahr der Schiene wird Impulse geben, um den Anteil der Schiene am Personen- und Güterverkehr zu erhöhen. Dies wird die Treibhausgasemissionen und die Umweltverschmutzung durch den Verkehr in der EU erheblich reduzieren und damit einen großen Beitrag zu den Bemühungen der EU im Rahmen des Europäischen Green Deals leisten.

Als erstes Jahr der vollständigen Umsetzung des 4. Eisenbahnpakets wird das Jahr 2021 auch einen wichtigen Schritt in Richtung eines einheitlichen europäischen Eisenbahnraums darstellen: ein effizienteres europäisches Schienennetz mit nahtloser Mobilität über Grenzen hinweg.

Alle Augen auf die Schiene im Jahr 2021

Am 1. Januar wird die Europäische Kommission eine Website starten, die weitere Informationen zur Initiative sowie einen Überblick über die geplanten Aktivitäten bietet. Verschiedene Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten in der gesamten EU werden die vielen Dimensionen der Schiene hervorheben - von Europas weltweit führender, innovativer Eisenbahnindustrie über die Rolle der Schiene für die europäische Kultur und das europäische Erbe, ihre Bedeutung für die Verbindung von Regionen, Menschen und Unternehmen, ihre Rolle für einen nachhaltigen Tourismus sowie ihre Einbindung in die Beziehungen der EU zu ihren Nachbarländern, zum Beispiel.

Die Legislativagenda der Kommission wird auch das Europäische Jahr der Schiene widerspiegeln, mit Vorschlägen für eine neue industrielle Partnerschaft im Schienenverkehr, für eine bessere Verknüpfung der Schiene mit anderen Verkehrsträgern und für einen insgesamt nachhaltigeren Güterverkehr, wie in der kürzlich verabschiedeten Strategie der Kommission für nachhaltige und intelligente Mobilität dargelegt.

Hintergrund

Die Initiative, die von der Europäischen Kommission im März vorgeschlagen und vom Europäischen Parlament und dem Rat im Dezember 2020 angenommen wurde, ist Teil der Bemühungen der EU im Rahmen des European Green Deal, dem Plan der EU, ihre Wirtschaft nachhaltig zu gestalten, indem sie bis 2050 Klimaneutralität erreicht.

Eines der Schlüsselelemente des Plans ist die Einführung von saubereren und gesünderen Transportmitteln, da der Transportsektor derzeit für etwa 25% der Treibhausgasemissionen der Union verantwortlich ist. Der europäische Green Deal strebt eine 90%ige Reduzierung der Verkehrsemissionen bis 2050 an.

Um dieses Ziel zu erreichen und sicherzustellen, dass der Verkehr weiterhin seine Rolle beim Übergang zu einer sauberen, digitalen und innovativen EU-Wirtschaft spielt, hat die Kommission im Dezember 2020 ihre Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität verabschiedet. Sie skizziert den Weg zu einer nachhaltigeren, intelligenteren und widerstandsfähigeren Mobilität und enthält Meilensteine wie die Verdopplung des Schienengüterverkehrs und die Verdreifachung des Hochgeschwindigkeitsverkehrs bis 2050. Die Kommission wird im nächsten Jahr einen Aktionsplan zur Förderung des Schienenpersonenverkehrs vorlegen. Die Strategie sieht Maßnahmen zur Verbesserung der Kapazitäten und zur Vereinfachung des Ticketing für verschiedene Verkehrsträger vor, um die Attraktivität der Schiene weiter zu steigern.

WKZ, Quelle EU-Kommission

Zurück

Nachrichten-Filter