english

Mittwoch, 06 Januar 2021 09:00

Serbien: Hochgeschwindigkeitsstrecke Belgrad - Novi Sad und Ausschreibung von Hochgeschwindigkeitszügen bis Ende des Jahres

serb1serb2
Fotos Železnice Srbije.

Der serbische Minister für Bau, Verkehr und Infrastruktur Tomislav Momirović hat am Montag (04.01.2021) die Baustellen der Hochgeschwindigkeitsbahn Beograd – Novi Sad in Zemun Polje und Beška besucht. Die Probleme mit den ausländischen Auftragnehmern beim Bau der Hochgeschwindigkeitseisenbahn seien gelöst und sie wird als vorrangiges Projekt bis Ende des Jahres fertiggestellt, sagte der Minister.

serb3serb4
serb5serb6

In Anbetracht dessen, dass dieses Projekt eines der strategisch wichtigsten in Serbien ist, begann Minister Momirović die Aktivitäten im neuen Jahr mit diesem Besuch, um sich vom Fortschritt der Arbeiten auf der Baustelle zu überzeugen und sich mit der Realisierung der Arbeiten vertraut zu machen. Neboǰša Šurlan, Generaldirektor und Geschäftsführer der Serbischen Eisenbahninfrastruktur "Infrastrukture železnice Srbiǰe" besuchte mit dem Minister die Baustellen der Hochgeschwindigkeitsbahn.

Die Arbeiten an der Straßenüberführung in Zemun Polje werden von einem Konsortium der chinesischen Unternehmen "China Railway International" und "China Communications Construction Company" im Rahmen des Baus einer Hochgeschwindigkeitsbahn zwischen Beograd Centra und Stara Pazova durchgeführt. Die Überführung ist 295 Meter lang, etwa 18 Meter breit und soll den bestehenden Bahnübergang an dieser Stelle ersetzen. Es gibt zwei Gleise mit einer Breite von je sechseinhalb Metern sowie auf beiden Seiten einen Fußgängerweg mit einer Breite von anderthalb Metern.

Nach der Baustelle in Zemun Polje besuchte Minister Momirović auch die Arbeiten am Bau der Straßen-Fußgänger-Unterführung in Beška. Die Arbeiten an dieser Anlage werden von der russischen Firma RŽD "Internešnl" im Rahmen des Baus einer Hochgeschwindigkeitsbahn auf dem Abschnitt Stara Pazova - Novi Sad durchgeführt.

In seiner Ansprache an die Journalisten auf der Baustelle in Zemun Polje wies Minister Momirović darauf hin, dass bis zur Ende 2021 geplanten Fertigstellung der Strecke zwischen Beograd und Novi Sad Hochgeschwindigkeitszüge, die 200 km/h fahren können, durch eine Ausschreibung beschafft werden sollen. "Wir werden sehr bald ein Memorandum mit unseren chinesischen Partnern unterzeichnen, aber was für uns wichtig ist, ist, dass diese Züge dem europäischen Standard entsprechen und dass sie den hochwertigsten Zügen entsprechen, die auf europäischen Eisenbahnen fahren. Das muss bis Ende des Jahres sein", so Momirovic.

"Die oberste Priorität ist es, die Bahn bis zum Ende des Jahres fertigzustellen", sagte der Minister. "Wir hatten eine Menge Probleme, am Anfang hat auch Covid-19 gebremst, aber ich denke, wir haben es geschafft, alle Probleme zu überwinden. Der Präsident musste sich einmischen, um einige Dinge durchzusetzen und die Auftragnehmer dazu zu bringen, den Vertrag zu respektieren. Das liegt jetzt alles hinter uns." Der Minister sagte, dass es in diesem Moment noch zu früh ist, um über den Preis der Fahrkarte zu sprechen.

WKZ, Quelle Železnice Srbije

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 05 Januar 2021 18:22

Nachrichten-Filter