english

Donnerstag, 07 Januar 2021 07:00

Kroatien: Minister Butković besuchte den erdbebengeschädigten Bahnhof von Sisak

sisak1sisak2
Fotos Hrvatske željeznice.

Am Dienstag, den 5. Januar 2020, nach dem verheerenden Erdbeben in der Region Sisak-Moslavina, besuchte der Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur Oleg Butković mit seinen Mitarbeitern und in Begleitung des CEO von HŽ Infrastruktura Ivan Kršić den Bahnhof von Sisak.

sisak3sisak4

Der Besuch in Sisak begann mit einem Treffen mit dem Präfekten Ivo Žinić, bei dem sie den Zustand und die Sanierung der gesamten Verkehrsinfrastruktur im Erdbebengebiet besprachen.

"Die Eisenbahnstrecke von Zagreb nach Sisak wurde bei dem Erdbeben nicht beschädigt, aber leider wurde das Gebäude des Bahnhofs in Sisak schwer beschädigt. Es ist ein geschütztes Kulturdenkmal und im Moment ist es wirklich schwierig abzuschätzen, wie viel seine Restaurierung kosten wird. In Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium werden wir sehen, wie wir die Sanierung des Bahnhofsgebäudes angehen können", sagte Minister Butković während des Besuchs.

Der Teil des Bahnhofsgebäudes, in dem das Verkehrspersonal untergebracht war, ist völlig unbrauchbar, während der Teil, der mit einer gelben Plakette versehen wurde, bis zur Behebung der Schäden nicht benutzt werden darf.

Obwohl unmittelbar nach dem Erdbeben auf den Abschnitten von Zagreb nach Novska und von Sunja nach Volinja der Bahnverkehr eingestellt und ein alternativer Busverkehr eingeführt wurde, wurde der Verkehr am 30.12.2020 nach einer eingehenden Überprüfung der Bahninfrastruktur, die zum Glück nicht beschädigt wurde, wieder aufgenommen.

WKZ, Quelle Hrvatske željeznice

Zurück

Nachrichten-Filter