english

Sonntag, 17 Januar 2021 15:01

Großbritannien: Hauptstrecke nach Aberdeen erneut gesperrt

Die nach dem tragischen Unglück bei Stonehaven vom 12.8.2020 und wochenlangen Reparaturarbeiten erst Anfang November wieder freigegebene Hauptstrecke zwischen Dundee und Aberdeen ist seit 15. Januar erneut gesperrt. Ursache ist diesmal kein Hangrutsch sondern der teilweise Einsturz einer Brücke zwischen Carmont und Stonehaven in weniger als 2 km Entfernung von der Stelle des Unglücks vom August.

Der Infrastrukturbetreiber Netwok Rail erklärte dazu, dass die Ursache für den Einsturz "struktureller Natur", also möglicherweise alterbedingt sei und die Strecke zur Untersuchung und Reparatur des Schadens für längere Zeit gesperrt bleiben müsse. Ähnliche Brücken im Verlauf der Bahnlinie würden jetzt ebenfalls auf mögliche Schäden hin überprüft.

Die Züge der Bahngesellschaften Cross Country und LNER nach und von Aberdeen werden bis auf Weiteres ab bzw. bis Dundee durch Busse ersetzt. Die Regionalzüge von ScotRail verkehren nur zwischen Aberdeen und Stonehaven sowie zwischen Dundee und Montrose, im gesperrten Abschnitt besteht Schienenersatzverkehr.

Rüdiger Lüders, Quellen  BBC, The Scotsman, National Rail, Network Rail Scotland (via Twitter)

Zurück

Nachrichten-Filter