english

Donnerstag, 21 Januar 2021 10:42

Großbritannien: Untersuchung wegen Geschwindigkeitsüberschreitung an einer Langsamfahrstelle

raib
Foto Avanti West Coast.

Am 20.12.2020 gegen 12:25 Uhr fuhr ein Personenzug, der zwischen Glasgow Central und London Euston unterwegs war, in der Nähe von Beattock mit ca. 45 mph (72 km/h) in eine Notfallgeschwindigkeitsbeschränkung von 8 km/h ein. Die Geschwindigkeitsbeschränkung war wegen der beeinträchtigten Stabilität eines Dammes eingerichtet worden.

Die Geschwindigkeitsüberschreitung hatte keine nachteiligen Folgen. Die Eisenbahnunfalluntersuchungsbehörde Rail Accident Investigation Branch (RAIB) hat aber eine Voruntersuchung zu den Umständen dieses Vorfalls durchgeführt.

Das Foto zeigt das CCTV-Bild des Zuges, das den Beginn der Notfall-Geschwindigkeitsbeschränkung zeigt.

Nach Auswertung der bisher gesammelten Beweise wurde beschlossen, eine Sicherheitszusammenfassung zu veröffentlichen. Diese wird in den nächsten Wochen auf der RAIB-Website zur Verfügung gestellt.

WKZ, GK, Quelle RAIB

Zurück

Nachrichten-Filter