english

Donnerstag, 21 Januar 2021 17:01

Frankreich: Bahnlinie Béziers - Clermont in 2021 für Monate gesperrt

SNCF X73607 IC15940 Bedarieux 15 09 16garabit
Fotos Rüdoger Lüders, Ministère de la Culture.

Die Eisenbahnstrecke zwischen Clermont-Ferrand und Béziers ist seit vielen Jahren von der Einstellung bedroht, doch diesmal scheint die Gefahr noch ernster zu sein. Bis September soll kein Zug über den nördlichen Abschnitt in der Auvergne verkehren.

Schon 2020 sind nur noch wenige Züge auf dieser Strecke gefahren, denn geplante Bauarbeiten und die Reisebeschränkungen während der Corona-Pandemie haben dazu geführt, dass im vergangenen Jahr nur vier Monate lang der planmäßige Betrieb aufrecht erhalten wurde.

Im Rahmen einer regelmäßigen Kontrolle der Strecke entdeckte Anfang Dezember ein Gleismesszug im nördlichen Abschnitt zwischen Saint-Chély d'Apcher und Neussargues starke Normabweichungen der Gleise, so dass die Bahnlinie umgehend für alle Züge gesperrt wurde. Dies betrifft nicht nur die wenigen Reisezüge, wie etwa den bekannten Schnellzug "Aubrac" sondern auch den Güterverkehr. Das Werk von Arcelor Mittal in Saint-Chély d'Apcher erhält mehrmals in der Woche Güterzüge mit Stahlrollen zur Weiterverarbeitung. Bei einer Verlagerung der Stahltransporte auf die Straße würden statt eines Güterzuges jeweils über 30 LKW benötigt, was auch der Stahlkonzern vermeiden möchte.

Andererseits werden die Kosten einer Reparatur der Gleise von der SNCF auf über 50 Mio. EUR geschätzt, wobei auch der denkmalgeschützte Gabarit-Viadukt von 1884 einen neuen Anstrich zum Korrosionsschutz erhalten müsste. Die örtlichen Eisenbahnfreunde befürchten augrund der hohen Kosten und sonst schlechter Auslastung der Bahnlinie eine dauerhafte Betriebseinstellung. Sie haben deshalb einen offenen Brief an Verkehrsminister Jean-Baptiste Djebbari und an Jean-Pierre Farandou, den Präsidenten der SNCF geschrieben, um auf die Beseutung dieser Bahnstrecke hinzuweisen und Unterstützung zu erhalten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quellen France bleu, La Montagne, Wikipedia

Zurück

Nachrichten-Filter