english

Freitag, 22 Januar 2021 11:00

Frankreich: ADP und RATP geben Gewinner für den Flugtaxi-Wettbewerb bekannt

drohne
Foto RATP.

Um ein Ökosystem rund um die urbane Luftmobilität in der Île-de-France zusammenzubringen, haben die RATP-Gruppe, die ADP-Gruppe und Choose Paris Region am 1. Oktober mit Unterstützung der Region Île-de-France einen internationalen Aufruf zur Interessenbekundung gestartet. Für diese Initiative, die in ihrer Größenordnung in Europa beispiellos ist, wurden 150 Bewerbungen aus 25 Ländern eingereicht.

Rund dreißig Gewinner wurden ausgewählt, damit sie bis Juni 2021 auf dem Testgelände des Flugplatzes Pontoise - Cormeilles-en-Vexin, das am 30. September 2020 eingeweiht wurde, Versuche durchführen können.

Um den Herausforderungen, die diese neue Form der Mobilität in Bezug auf Nutzungsdefinition, Akzeptanz, Technologien und Industrialisierung mit sich bringt, gerecht zu werden, wurde der Aufruf zur Interessenbekundung um die folgenden fünf Komponenten strukturiert:

• Das Fahrzeug: für Hersteller und Ausrüster (Batterien, Avionik, etc.);
• Die Infrastruktur: für Energieunternehmen oder Planer von Vertiports;
• Betrieb: für Anbieter von intermodalen Lösungen, Wartung oder digitalen Vernetzungsplattformen;
• Luftraumintegration: für Anbieter von unbemannten Verkehrsmanagement- (UTM) oder Kommunikations-/Navigationssystemen;
• Akzeptanz: für Forschungslabors und Studieninstitute, rund um gesellschaftliche und ökologische Themen.

Eines der wichtigsten Auswahlkriterien, die im Vorfeld definiert wurden, war der Reifegrad der Lösung.

So werden ab Juni 2021 in enger Zusammenarbeit mit der französischen Zivilluftfahrtbehörde (DGAC) und mit Unterstützung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) und Eurocontrol, der europäischen Organisation für die Sicherheit von Flugnavigation, Park-, Start- und Landevorgängen in einer realen Luftfahrtumgebung in Pontoise getestet, ebenso wie die Vorgänge rund um das Fahrzeug, sei es Wartung oder elektrisches Aufladen.

Die ausgewählten Kandidaten schließen sich Volocopter an, dem Hersteller des elektrischen Senkrechtstarters (eVTOL), der ab Juni 2021 als erster industrieller Akteur sein VoloCity-Fahrzeug testen wird.

Die ausgewählten Akteure werden nun in den kommenden Monaten auf dem Flugplatz Pontoise-Cormeilles in Vexin ihr Fachwissen austauschen, Synergien identifizieren und Tests durchführen können.

Der Erfolg dieses Aufrufs zur Interessenbekundung hat es in der Tat möglich gemacht, wichtige industrielle Akteure mit Bezug zur Luftmobilität wie Airbus über junge internationale Unternehmen bis hin zu großen Bildungs- und Forschungseinrichtungen wie der Universität Berkeley und der National School of Civil Aviation zusammenzubringen.

Darüber hinaus ist die Aussicht auf die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 eine außergewöhnliche Gelegenheit, einen Sektor zu mobilisieren, um einen Demonstrator für diesen Horizont vorzubereiten und die Île-de-France zu einer Referenz auf dem Weltmarkt für städtische Luftmobilität zu machen.

Der Erfolg dieses internationalen Aufrufs zur Interessenbekundung zeigt, dass es ein starkes Engagement für den Aufbau einer Luftverkehrsindustrie in der Paris Region gibt. Zusammen mit all diesen Akteuren aus Industrie, Bildung und Forschung und dank der Einrichtung eines in Europa noch nie dagewesenen Testgeländes auf dem Flugplatz in Pontoise ist man nun in der Lage, diese Entwicklung zu beschleunigen.

WKZ, Quelle RATP

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 Januar 2021 18:42

Nachrichten-Filter