english

Montag, 25 Januar 2021 08:00

Irland: Pläne zur strategischen Untersuchung der Eisenbahn auf der gesamten irischen Insel

Enterprise Peter PohlmannHeuston Peter Pohlmann 1a
Fotos Peter Pohlmann.

In zwei Parlamentsanfragen [2370/21 und 2453/21] haben die Abgeordneten Seán Canney und Mairead Farrell den Minister für Verkehr, Tourismus und Sport gefragt, wann die gesamtirische strategische Untersuchung der Eisenbahn beginnen wird und wann er erwartet, die Ergebnisse der Untersuchung zu erhalten und  eine Entscheidung über die Zukunft des westlichen Eisenbahnkorridors zu treffen.

Verkehrsminister Eamon Ryan antwortet: Die Abgeordneten sind sich wahrscheinlich des Umstands bewusst, dass auf der Website meines Ministeriums zwei Berichte in Bezug auf die vorgeschlagene Wiedereröffnung des westlichen Schienenkorridors Phase 2 und 3 verfügbar sind. Die Abgeordneten können die Dokumente abrufen.

Bei dem ersten Bericht handelt es sich um eine finanzielle und wirtschaftliche Bewertung (manchmal auch als vorläufige Bewertung bezeichnet) des Vorschlags, die von Iarnród Éireann in Übereinstimmung mit einem Beschluss der vorherigen Regierung in Auftrag gegeben wurde. Nach einem wettbewerbsorientierten Ausschreibungsverfahren wählte Iarnród Éireann die Wirtschaftsberater von EY aus, um die Arbeit durchzuführen, und Iarnród Éireann legte meinem Ministerium im Juli 2020 einen Abschlussbericht vor.

Zweitens habe ich auch eine unabhängige Überprüfung des Vorschlags veröffentlicht, die von meinem Ministerium in Auftrag gegeben wurde. Diese Überprüfung wurde von JASPERS durchgeführt, einer Agentur der Europäischen Union/Europäischen Investitionsbank, die Beratungsdienste für Mitgliedstaaten (und andere öffentliche Behörden in der EU) anbietet und über umfangreiche Erfahrungen in Bezug auf Verkehrsinfrastrukturvorschläge in europäischen Regionen verfügt. Diese unabhängige Überprüfung stellte eine Reihe von Defiziten in Bezug auf die vorgeschlagene Wiedereröffnung des westlichen Schienenkorridors in den Phasen 2 und 3 fest, insbesondere in Bezug auf Fragen wie die Notwendigkeit, die strategische Rolle des Vorschlags zu zeigen und wie er sich in die breitere vorgeschlagene Entwicklung des Netzes einfügt.

In Anbetracht der bisher durchgeführten Analysen und insbesondere im Hinblick auf die Ergebnisse der von JASPERS im Auftrag meines Ministeriums durchgeführten unabhängigen Überprüfung habe ich mein Ministerium gebeten, eine Leistungsbeschreibung für eine strategische Untersuchung der Eisenbahn vorzubereiten. Diese Überprüfung wird alle relevanten Themen in Bezug auf den interurbanen Schienenverkehr, den inter-/intraregionalen Schienenverkehr und die Schienenanbindung an unsere internationalen Verkehrsachsen berücksichtigen, wobei letzteres auch die Rolle des Schienengüterverkehrs einschließt. Interessanterweise wird diese strategische Überprüfung in Zusammenarbeit mit meiner nordirischen Amtskollegin, Ministerin Nichola Mallon, MLA, auf Insel-Ebene durchgeführt, und Mitarbeiter unserer beiden Ministerien arbeiten derzeit an der Ausarbeitung der Aufgabenstellung für die Überprüfung.

Soweit ich weiß, wird dies die erste derartige Überprüfung sein, die auf einer gesamtirischen Basis durchgeführt wird, und ich glaube, dass dies eine umfassendere Betrachtung der potenziellen Rolle der Eisenbahn und des zur Unterstützung dieses Potenzials erforderlichen Netzes ermöglichen wird, als es vielleicht bisher möglich war.

Ich bin zuversichtlich, dass bis zum Ende des ersten Quartals die Rahmenbedingungen vereinbart und der Ausschreibungsprozess eingeleitet werden kann. Die endgültige Dauer der Überprüfung wird von den Arbeitsprogrammen bestimmt, die als Reaktion auf diesen Prozess eingereicht werden; dies wird eine der bedeutendsten Überprüfungen des Schienennetzes auf der Insel seit vielen Jahren sein und einen Rahmen für die Entwicklung eines wesentlich verbesserten Schienennetzes in den kommenden Jahren bieten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quelle Dáil debates 20.01.2021 (Parlamentsdebatten)

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 25 Januar 2021 08:27

Nachrichten-Filter