english

Donnerstag, 28 Januar 2021 07:00

Belgien: Bombardier modernisiert und erweitert sein Werk in Brügge zur M7-Produktion

bruggem7b
Fotos Bombardier, SNCB.

Nur wenige Tage vor der geplanten Übernahme durch Alstom hat Bombardier Pläne zur Modernisierung und Erweiterung des belgischen Werkes in Brügge veröffentlicht. Mehr als sechs Mio. EUR sollen investiert werden, um die Produktionskapazität zu erweitern und mindestens 180 zusätzliche Mitarbeiter einzustellen.

brugge2
Foto Bombardier.

Der weltweit führende Mobilitätsanbieter Bombardier Transportation hat am 26.01.2021 den Start eines umfangreichen Investitions- und Einstellungsplans bekannt gegeben, der darauf abzielt, die Produktionskapazität seines Werks in Brügge, Belgien, zu erhöhen. "Dieser Plan zeigt uns ebenso eine industrielle Notwendigkeit wie den Glauben an die Zukunft", erklärte Laurent Bouyer, Präsident von Bombardier Transportation für Frankreich und Benelux. "Trotz der anhaltenden Coronavirus-Krise ist Bombardier entschlossen, mit einem ehrgeizigen Plan für die Transformation und Nachhaltigkeit des Standorts Brügge voranzukommen. Dies zeigt die Vitalität unseres Industriestandorts und eine noch nie dagewesene Möglichkeit, unsere Produktionsanlagen dank digitaler Prozesse, Cyber-Tools und umweltfreundlicher Lösungen zu modernisieren."

"Unser Auftragsbuch ist gut gefüllt", ergänzte Michel Huyghe, der am 1. Januar 2021 zum Standortleiter und Head of Operations für den Standort Brügge ernannt wurde. "Ende Dezember haben wir einen neuen Auftrag über 204 M7-Wagen für die SNCB erhalten, was etwa 18 Monate Arbeit für unser Werk in Brügge bedeutet. Deshalb ist es für uns wichtig, massiv in unsere Produktionskapazitäten zu investieren und unsere Aktivitäten auszubauen, zum Nutzen der gesamten Bahnindustrie und der Region."

Aus industrieller Sicht wird dieser Investitionsplan es Bombardier ermöglichen, seine Produktionskapazitäten bis zum Sommer 2021 zu erhöhen:

• durch die Schaffung einer neuen Produktionslinie für einstöckige Reisezugwagen und für die M7-Doppelstockwagen der SNCB
• durch die Anschaffung neuer, modernerer und effizienterer Werkzeuge und Maschinen
• durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze, wie z. B. einer Lackieranlage und eines speziellen Arbeitsbereiches für die Kundenabnahme

Der Plan sieht auch die Modernisierung der Wartungsanlagen vor, insbesondere derjenigen für TRAXX-Lokomotiven, für welche der Standort Brügge ein europäisches Kompetenzzentrum innerhalb von Bombardier darstellt.

In Bezug auf Fähigkeiten und Fachwissen beinhaltet dieser Plan die Einstellung von mindestens 180 zusätzlichen Mitarbeitern, um den erhöhten Produktionsbedarf zu decken. Bislang wurde bereits 100 Mitarbeitern ein unbefristeter Vertrag angeboten, während 80 weitere mit einem zweijährigen befristeten Vertrag eingestellt werden, welcher die Möglichkeit bietet, diesen in einen langfristigen Vertrag umzuwandeln. So ist der Bombardier-Standort in Brügge dank seiner hochspezialisierten Mitarbeiter mit dem nötigen Know-how und Fachwissen für die steigende Kundennachfrage gut aufgestellt.

Der Modernisierungsplan soll auch die Zulieferer von Bombardier unterstützen. Direkte Investitionen in die Zulieferer werden es ihnen ermöglichen, sich mit den für diese Produktionssteigerung erforderlichen Werkzeugen auszustatten. Bombardier generiert für seine belgischen Zulieferer, von denen 80 % in Flandern ansässig sind, jährlich ein Einkommen von rund 70 Mio. Euro.

Das Werk von Bombardier in Brügge ist der einzige Standort in Belgien, der noch über die Kapazität und die Ausrüstung verfügt, um Züge von A bis Z zu bauen und zu testen. Der Standort Brügge umfasst 173.000 m² und bietet Möglichkeiten zur weiteren Expansion und Entwicklung. Bombardier ist einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Stadt Brügge. Schätzungsweise 1.000 indirekte Arbeitsplätze werden durch die industriellen Aktivitäten von Bombardier in Belgien gesichert.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quelle Bombardier Transportation

Zurück

Nachrichten-Filter