english

Donnerstag, 28 Januar 2021 09:00

Spanien: Renfe wird Avlo am 23. Juni einführen

avlo1avlo2
Fotos Renfe.

Der spanische Bahnbetreiber Renfe wird den kommerziellen Betrieb des neuen Hochgeschwindigkeitsdienstes Avlo am 23.06.2021 aufnehmen, wie der Präsident des Unternehmens, Isaías Táboas, dem Verwaltungsrat mitteilte.

Avlo, dessen Start ursprünglich für den 06.04.2020 geplant war und aufgrund der durch die COVID-19 verursachten Gesundheitskrise verschoben werden musste, wird den Dienst mit vier täglichen Fahrten in jede Richtung zwischen Madrid und Barcelona beginnen, die je nach Entwicklung der Nachfrage im Laufe des Jahres erweitert werden können. Eine Hin- und Rückfahrt wird von Barceloma über Girona nach Figueres verlängert, so dass die Städte Guadalajara, Calatayud, Zaragoza, Lleida, Tarragona, Girona und Figueres auf dem Nordost-Korridor Anschluss erhalten.

Anlässlich des 80-jährigen Jubiläums wird Renfe im Jahr 2021 eine Reihe von Aktionen entwickeln, darunter auch kommerzielle Initiativen mit Angeboten und Promotionen zu den verschiedenen Dienstleistungen. In diesem Zusammenhang wurden seit dem 26.01.2021 Avlo-Tickets zum Preis von 5 Euro über die Website von Avlo (www.avlorenfe.com) angeboten. In den ersten 24 Stunden des Ticketverkaufs verzeichnete die Avlo-Website 204.000 Besuche und 486.000 Seitenaufrufe, wobei 62 % der Zugriffe von mobilen Geräten aus erfolgten. Renfe hat die Marke von 100.000 verkauften Avlo-Tickets in etwas mehr als 24 Stunden überschritten. Dieser Preis wird bis zum nächsten 14. Februar beibehalten. Ab dem kommenden Montag, dem 1. Februar, werden die Tickets auch auf der Renfe-Website (www.renfe.com) erhältlich sein.

Das neue Avlo-Produkt wird mit den anspruchsvollsten Zertifizierungen in Bezug auf Hygiene, Desinfektion und Sauberkeit starten. Die ersten Avlo-Züge verfügen über Protokolle, die von AENOR und von SGS, dem weltweit führenden Unternehmen für Inspektion, Verifizierung, Prüfung und Zertifizierung, zertifiziert wurden, was eine zusätzliche Garantie für die Fahrgäste darstellt. Auf diese Weise verfügen die Züge Avlo und Ave über eine doppelte Zertifizierung in Bezug auf Hygiene und Desinfektion, was ein Differenzierungselement ersten Ranges im Vergleich zu jedem anderen kollektiven Transportmöglichkeiten darstellt.

Avlo wird der Hochgeschwindigkeitsdienst von Renfe mit der größten Passagierkapazität werden, mit 438 Sitzen pro Zug, 20 % mehr Sitze als die aktuellen Züge der Serie 112, die 330 km/h erreichen können. Sie sind außerdem emissionsfreie Züge, die zu einem nachhaltigen Transport beitragen und mit Strom betrieben werden, der zu hundert Prozent aus erneuerbaren Quellen (mit zertifizierter Herkunft) stammt.

WKZ, Quelle Renfe

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Januar 2021 09:35

Nachrichten-Filter