english

Mittwoch, 03 Februar 2021 21:01

Griechenland: Massive Unwetterschäden im Nordosten

Massive Unwetterschäden sind in Makedonien und Thrakien zu beklagen, die ca. 600 km lange Strecke Thessaloniki - Alexandroupoli - Ormeino ist an zwölf z.T. schlecht zugänglichen Stellen in den Präfekturen Serres, Rhodopi und Evros unterbrochen, der Betrieb eingestellt.

Die Reparatur wird sich bis in den März hinein ziehen. Auf diesen Strecken gibt es fast keinen planmässigen Personenverkehr, der wegen der Coronarestriktionen noch reduziert wurde. Ob der für den Güterverkehr wichtige Abschnitt Thessaloniki - Promachona (Grenze nach Bulgarien) befahrbar ist, ist nicht bekannt.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter