english

Freitag, 05 Februar 2021 11:00

Bulgarien: Im Schnellzug "Jantra" bequem durch das Land

jantra4jantra3
Fotos BDŽ.

Mit dem Inkrafttreten des Fahrplans der BDŽ-Züge für das Jahr 2021 am 13.12.2020 wurde die Bereitstellung einer direkten täglichen Transportverbindung zwischen Zentral-Nord- und Zentral-Südbulgarien durch die Verlängerung der Strecke des legendären Jantra-Zuges nach Pazardžik und Plovdiv durchgeführt.

jantra1jantra2

Der Zug fährt täglich um 05:15 Uhr in Gorna Orjahovica ab und kommt nach Halt in den Städten Pavlikeni, Levski, Pleven, Červen brjag, Roman und Mezdra um 09:05 Uhr in der Hauptstadt an. Nach einem 20-minütigen Aufenthalt fährt die Komposition weiter nach Südbulgarien und kommt nach Halten an den Stationen Septemvri und Pazardžik in Plovdiv kurz vor 12:00 Uhr an.

Die Komposition des Zuges besteht aus modernisierten Großraumwagen der ersten und zweiten Klasse, ausgestattet mit Klimaanlage und Steckdosen mit der Möglichkeit, Laptops, Telefone, Tablets und andere tragbare elektronische Geräte zu laden. Für die Bequemlichkeit der BDŽ-Kunden ist der Fahrgastraum der Wagen mit Vorhängen für die Fenster und Kopfstützen der Sitze ausgestattet, und für eine noch komfortablere Reise ist ein Bistrowagen enthalten, der Speisen und Getränke zu erschwinglichen Preisen anbietet.

Der Schnellzug "Jantra" fährt um 13:25 Uhr von Plovdiv zurück, hält nur noch in Pazardžik und Septemvri und kommt in nur zweieinhalb Stunden - um 16:01 Uhr - in Sofija an. Mit einem Aufenthalt von 20 Minuten fährt er um 16:20 Uhr weiter durch die Iskar-Schlucht (Iskʺrski prolom) zu den Stationen Mezdra, Červen brjag, Pleven, Levski, Pavlikeni und Gorna Orjahovica, wo er um 20:05 Uhr ankommt.

Der Zug hat eine bequeme Verbindung mit dem regionalen Zentrum Veliko Tʺrnovo am Morgen um 04:30 Uhr und am Abend um 20:28 Uhr mit einem Personenzug nach Gabrovo. Morgens hat der Jantra-Zug eine Verbindung von Svištov, mit der Schmalspurbahn von Septemvri nach Dobriniŝe, und abends nach Loveč und Trojan.

Abgesehen von der bequemen und erschwinglichen Reise zwischen Nord- und Südbulgarien ist der Jantra-Zug auch für Reisende von Sofia nach Pleven, Gorna Orjahovica, Veliko Tʺrnovo und Gabrovo mit der nachmittäglichen Abfahrt und den früheren Ankunftsstunden in diesen Destinationen bequem.

WKZ, Quelle BDŽ

Zurück

Nachrichten-Filter